Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Google verkauft bald Autoversicherungen

Der weltgrößte Suchmaschinen-Konzern ist offenbar bei der Suche nach neuen Geschäftsideen fündig geworden: Experten zufolge will Google bald Autoversicherungen verkaufen.

  Der Internetgigant Google sucht nach neuen Einnahmequellen. Einer Analystin zufolge wird Google bald auch Autoversicherungen vergleichen und selbst verkaufen.

Der Internetgigant Google sucht nach neuen Einnahmequellen. Einer Analystin zufolge wird Google bald auch Autoversicherungen vergleichen und selbst verkaufen.

Der Suchmaschinen-Konzern Google ist auf der Suche nach einem neuen Geschäftsfeld offenbar fündig geworden. Laut Expertenschätzungen steht das Unternehmen in den USA kurz vor dem Einstieg ins Versicherungsgeschäft, genauer: Google will den Markt für Autoversicherungen entern. Ellen Carney, Analystin beim Marktforschungsunternehmen Forrester, prognostizierte in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie, der Internet-Gigant werde im ersten Quartal mit dem neuen Geschäft starten. Google werde künftig ein Portal im Netz anbieten, über das Versicherungen verglichen und gekauft werden können, so Carney.

Bislang dürfe der Konzern bereits in 26 US-Bundesstaaten Autoversicherungen vertreiben und arbeite mit einigen Versicherungsunternehmen zusammen, darunter Dairyland und MetLife. In Großbritannien ist Google schon mit einem derartigen Angebot auf dem Markt. Nutzer können dort mehr als 125 Autoversicherungen vergleichen.

Neue Geschäftsmodelle

Google schaut sich seit Jahren nach Expansionsmöglichkeiten um. Kerngeschäft sind immer noch die Suchmaschinen, doch der Umsatztreiber gerät unter Druck. Google verdient inzwischen auch mit Dienstleistungen und Service rund ums Internet. In Großbritannien kaufte Google das britische Preisvergleichsportal beatthatquote.com. Kunden können dort Angebote für Kreditkarten, Autoversicherungen und Hypotheken vergleichen. In der Vergangenheit hatte der US-Konzern immer wieder kleinere Start-ups übernommen, um neue Märkte zu erobern. So stieg Google vor einem Jahr bei Nest Labs ein, um beim Trend der vernetzten Haushaltsgegenstände mitzumischen. Auch eine Plattform zum Vergleich von Hotels, Reisezielen und Flugpreisen betreibt das Unternehmen und konkurriert dabei mit Reise-Suchmaschinen wie beispielsweise Expedia. Ob Google Autoversicherungen auch in Deutschland anbieten wird, ist ungewiss.

kg/rtr
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools