Startseite

Eurokrise verdirbt Wirtschaft die Laune

Monatelang zeigte sich die Stimmung in der Wirtschaft unbeeindruckt von der Eurokrise. Doch nun ändert der Ifo-Geschäftsklimaindex zum ersten Mal seit Monaten die Richtung.

  Im Hamburger Hafen scheint die Sonne zwischen Containern hindurch. Die deutsche Wirtschaft erwartet künftig weniger sonniger Aussichten.

Im Hamburger Hafen scheint die Sonne zwischen Containern hindurch. Die deutsche Wirtschaft erwartet künftig weniger sonniger Aussichten.

Die gute Laune der deutschen Wirtschaft hat zum Frühlingsbeginn einen leichter Dämpfer erlitten. Nach zuletzt vier Anstiegen in Folge ging der ifo-Index im März überraschend von 107,4 auf 106,7 Punkte zurück, wie das Münchner Ifo-Institut mitteilte. Seit November war das wichtigste Stimmungsbarometer für die deutsche Wirtschaft gestiegen und hatte im Februar noch einen unerwartet großen Sprung nach oben gemacht.

"Die Unternehmen bewerteten ihre momentane Geschäftslage jedoch fast noch genauso gut wie vorher. Die deutsche Wirtschaft behauptet sich mit einer guten Binnenkonjunktur in schwierigem Umfeld", sagte ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Für den ifo-Geschäftsklimaindex befragen die Konjunkturforscher jeden Monat rund 7000 Unternehmen. Die Umfrage gilt als wichtigster Stimmungstest für die Wirtschaft.

Die Stimmung deutscher Finanzexperten hatte sich dagegen zuletzt leicht verbessert: Die ZEW-Konjunkturerwartungen stiegen leicht um 0,3 Punkte auf 48,5 Zähler und damit auf den höchsten Wert seit fast drei Jahren.

tkr/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools