Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Was verbirgt sich hinter Lidls "Projekt Nordpol"?

Was steckt hinter dem neuen Projekt des Lebensmittel-Discounters Lidl? Eine Expansion seines Geschäftes an den kaum besiedelten Nordpol wohl kaum...

Das bekannte Lidl-Logo

Was verbirgt sich hinter dem "Projekt Nordpol" von Lidl?

Das Wichtigste vorweg: Nein, Lidl möchte sich nicht mit Russland um die Herrschaft der Arktis streiten und will dort auch nicht nach Erdöl bohren. Hinter dem "Projekt Nordpol" des Discounter-Riesen verbirgt sich eine eigene Eiscreme-Produktion. 

Lidl macht sein Eis jetzt selbst

Wenn im Hochsommer das Eis nicht pünktlich geliefert wird, entgeht den Supermärkten einiges am Umsatz. Lidl reagiert jetzt auf die Lieferschwierigkeiten seiner Eiscremelieferanten und will spätestens im Sommer 2017 mit einer eigenen Produktion starten, berichtet die "Wirtschaftswoche". 

In Übach-Palenberg bei Aachen soll eine 200 bis 250 Millionen Euro teure, zweigeschossige Fabrik entstehen. Zehn Produktionslinien für die Herstellung eigener Eismarken wie Gelatelli sollen hier entstehen. Ein großes Tiefkühllager darf bei diesem Vorhaben natürlich auch nicht fehlen. Lidl verkauft bereits Mineralwasser, Cola und Limonaden aus der eigenen Produktion in Weißenfels bei Leipzig und produziert in der Nähe von Aachen Schokolade sowie Brot- und Backwaren.

Ein Fünftel der Eiscreme aus eigener Produktion

"Wir haben gerade mit der Mitarbeitersuche, der Planung und Sondierung begonnen", bestätigt die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl gehört, der Nachrichtenagentur DPA. Der Discounter machte selbst keine Angaben zu dem Zeitplan, räumte aber ein: "Nicht die Produktion steht im Vordergrund, sondern die Warenverfügbarkeit und die Lieferfähigkeit sollen langfristig sichergestellt werden." Etwa ein Fünftel des Eiscremeangebotes soll künftig aus eigener Produktion stammen.

Besonders den bisherigen Hauptlieferanten "DMK Milch", eine Tochtergesellschaft des Deutschen Milchkontors aus Bremen, wird die Eigenproduktion von Lidl treffen. Laut "Wirtschaftswoche" verkauft Lidl europaweit im Wert von rund 300 Millionen Euro pro Jahr Eis unter hauseigenen Marken. Wenn der Discounter die jetzt selbst produziert, werden den Lieferanten mindestens 200 Millionen künftig wegbrechen. 

law/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools