Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Dieser Chef gibt seinen 14-Millionen-Dollar-Bonus an die Mitarbeiter weiter

Eigentlich stünde dem Chef des Karrierenetzwerks LinkedIn ein Bonus von 14 Millionen Dollar zu. Doch Jeff Weiner meint, dass er das Geld dieses Jahr nicht wirklich verdient hat - und zeigt Größe.

Jeff Weiner, Chef von LinkedIn

LinkedIn-Chef Jeff Weiner bei einer Veranstaltung in Washington im Oktober 2015

Es gibt wohl kaum etwas, dass Angestellte so gegen ihren Chef aufbringen kann, wie unverdiente Bonuszahlungen. Das weiß auch Jeff Weiner, der Chef des Online-Karrierenetzwerks LinkedIn, dem US-Pendant zum deutschen Portal Xing. Weiner hat sich daher zu einer außerordentlich großzügigen Geste durchgerungen: Er verzichtet in diesem Jahr auf seinen Millionen-Bonus und reicht diesen an seine Mitarbeiter weiter.

Eigentlich hätte dem LinkedIn-Chef ein Aktienpaket zugestanden, das etwa 14 Millionen US-Dollar (12,8 Millionen Euro) wert gewesen sei, berichtet die Tech-Seite Recode. Der Konzern teilte jedoch mit, Weiner habe entschieden, auf den Jahresbonus zu verzichten und die Aktien stattdessen in den Pool für die Angestellten zu geben. Im Vorjahr hatte Weiner seinen Bonus in Höhe von 13 Millionen Dollar noch behalten.

LinkedIn-Absturz im Februar

Der Grund für den diesjährigen Verzicht dürfte in dem katastrophalen Absturz liegen, den LinkedIn im Februar hinnehmen musste. Nach schlechten Quartalszahlen war der Aktienkurs an einem Tag um mehr als 40 Prozent eingebrochen. Vor diesem Hintergrund sah sich Weiner offenbar gezwungen, die Moral seiner Truppe zu stärken und sich selber demütig zu zeigen.

Den Manager-Kniff hat sich Weiner wohl bei seinem Kollegen Jack Dorsey abgeschaut. Der Twitter-Chef hatte im Oktober ein Drittel seiner Twitter-Aktien (immerhin ein Prozent der gesamten Firma) in den Aktienpool seiner Mitarbeiter gegeben. Er habe lieber "einen kleineren Teil an etwas Großem als einen größeren Teil an etwas Kleinem", sagte Dorsey damals.

Ähnlich denkt wohl auch Jeff Weiner. Denn wenn er seine Mitarbeiter bei Laune hält und den Wert des Unternehmens wieder nach oben treiben kann, zahlt sich das für den Firmenchef unmittelbar aus. Laut Recode besitzt Weiner auch ohne den aktuellen Bonus Aktien und Optionen im Wert von mehr als 70 Millionen Dollar.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools