Müssen N-TV und N24 schließen?

22. August 2007, 09:31 Uhr

ARD und ZDF wollen neue digitale News-Programme starten - doch der Widerstand wächst. Der Privatsender RTL droht in einem Schreiben an mehrere Ministerpräsidenten, das stern.de vorliegt, er wäre dann womöglich gezwungen, den eigenen Nachrichtenkanal zu schließen. Von Frank Thomsen

0 Bewertungen

Die privaten Newssender sehen in den Öffentlich-rechtlichen starke Konkurrenz©

Die Expansionspläne von ARD und ZDF im digitalen Rundfunk beschäftigen nun die Politik. Die Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, Kurt Beck und Günther Oettinger, wollen sich von den Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sender deren konkrete Konzepte zum Ausbau digitaler Angebote erläutern lassen. Das kündigt SPD-Chef Beck, der Vorsitzender der Rundfunkkommission der Länder ist, in einem Schreiben an die Senderchefs von RTL und Prosieben-Sat.1 an. Das Schreiben liegt stern.de vor. Ein erstes Treffen, allerdings ohne Beck, fand bereits statt.

Becks Brief ist die Antwort auf Schreiben von RTL-Chefin Anke Schäferkordt und ProSieben-Vorstandschef Guillaume de Posch an mehrere Ministerpräsidenten, die stern.de ebenfalls vorliegen. Die Privat-TV-Verantwortlichen wenden sich darin in scharfen Worten gegen die Pläne von ARD und ZDF, die ihre digitalen Sender Eins Extra und ZDF Info ausbauen wollen.

Schäferkordt und De Posch fürchten, dass öffentlich-rechtliche News-Kanäle "dramatische Auswirkungen" auf die eigenen Sender N-TV und N24 hätten - "bis zur Existenzfrage für die Nachrichtenkanäle und die damit verbundenen Arbeitsplätze", heißt es im Schreiben von Anke Schäferkordt. ProSieben-Vorstandschef Guillaume de Posch äußert sich etwas vorsichtiger. Er fürchtet, dass "die Refinanzierbarkeit der privaten Spartenprogramme gefährdet ist."

Aus Sicht der Privatsender wären öffentlich-rechtliche Nachrichtenkanäle "rechtswidrig". Sie fordern die Ministerpräsidenten deshalb auf, die Pläne von ARD und ZDF "gründlich und sorgfältig" zu prüfen.

ARD und ZDF planen, ihr Angebot umfangreich zu erweitern. Sie wollen neue digitale TV-Kanäle starten und mit den Gebührengeldern auch ihre Onlineangebote stark ausbauen. Dagegen hatten bereits die Zeitungs- und Zeitschriftenverlegerverbände und der Privat-TV-Verband protestiert.

 
 
MEHR ZUM THEMA
KOMMENTARE (10 von 27)
 
jomimo (24.08.2007, 02:52 Uhr)
Panorama, Monitor, Report ..... etc
sind wichtig und sehenswert zu jeder Tageszeit !
Warum jedoch dürfen ARD + ZDF trotz der hohen Zwangsgebühren überhaupt Werbung "übermitteln" im öffentlch-rechtlichen Auftrag?
Kann mir das bitte mal jemand erklären?
Die Werbung ansich ist doch wohl der größte Skandal im zwangsgebührenfinanzierten TV.
LG an Alle
Oetker333 (23.08.2007, 21:04 Uhr)
Öffentlich-Rechtlich
Woher kommt dieser name überhaupt. Das einzige was dort auf Recht basiert sind die GEZ-Gebühren. Was werden denn für Nachrichten kommen??? Bestimmt sind die dann nur Ausweichgebiete für "Lustige Musik" oder irgendwelchen Predigten von TV-Pfarrer. Es wird wohl nicht mehr passieren das es in Deutschland einen echten Nachrichtensender geben wird.
js110010 (23.08.2007, 13:25 Uhr)
n24 und n-tv sind Nachrichtensender?
Ach, das sind Nachrichtensender?
Komisch, immer wenn ich einschalte, um... tataaaa... Nachrichten zu sehen, bekomme ich statt dessen:
- Talksendungen
- xfach aufgewärmte Reportagen von Herr Kronzucker
- für mich uninteressante Börsenticker
- Autotests
- und der ewige Klassiker: Weltkriegs2-Dokus (Gähn und xfach wiederholt) mit anschließenden als Dokumentation über Flugzeugträger getarnten Werbeclips der US-Navy.
- und zwischendurch noch mehr zielgruppengerechte Werbung
Fazit: Ja, bitte schließen und danke
Karlradow (23.08.2007, 09:17 Uhr)
Kein Verlust!
Sollten diese beiden Sender abgeschaltet werden, ich würde es nicht beauern. Beide Sender sind bedeutungslos und bieten nur flaches Programm!
FrodoBeutlin (23.08.2007, 09:15 Uhr)
Leider keine Marktwirtschaft
@SeUlBr: Dem ist leider nicht so - der Markt entscheidet hier gar nichts. Der Unterschied: Einem privaten Anbieter geht ohne Zuschauer das Geld aus, einem öffentlich-rechtlichen Sender nicht, denn die Rundfunkgebühren fließen immer munter weiter, ganz egal, ob ein Sender am Markt erfolgreich ist oder nicht.
SeUlBr (22.08.2007, 23:36 Uhr)
Ich finds ok,
für die Gebühren soll auch was geboten werden. Und schließlich entscheidet doch der Markt (also hier die Zuschauer), ob ein Sender was taugt oder net. Wenn die Herren bei den Privaten Angst bekommen, sollten sie vielleicht mal überlegen, ob IHR Angebot zu schlecht ist. Schließlich bräuchten sie ja keine Angst habe, wenn ihr Angebot den Zuschauern mehr zu sagt als den Öff.-Rechtl.! Und, wer steigt den bei DVB-T nicht flächendeckend ein???
FrodoBeutlin (22.08.2007, 17:32 Uhr)
Privatsender killen -
das hat Tradition bei den Öffentlich-rechtlichen. Erinnert sich noch jemand an OK Radio in Hamburg? Das war ab 1990 ein sehr erfolgreicher kommerzieller Jugendsender. Dann kam der NDR 1994 mit dem werbefreien, gebührenfinanzierten N-Joy Radio ganz zufällig auf dieselbe Zielgruppe. Ein Jahr später war OK Radio pleite - plattgemacht mit unseren Gebühren im Namen des "Grundversorgungsauftrags"...
TheWurst (22.08.2007, 17:27 Uhr)
Super...
Wann kommt der Öffentlich-Rechtliche Pornokanal? Grundversorgung und Bildungsauftrag scheinen ja längst keine Rolle mehr zu spielen, und wenn diese Idioten schon mein Geld wollen, sollen sie mir auch was dafür bieten. Danke.
Caracalla (22.08.2007, 16:48 Uhr)
N24 und NTV weg? Ein zu schöner Traum...
Das wäre ja wirklich wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen wenn diese beiden inkompetenten Propagandasender verschwinden würden. Das SAT1-News weg ist war ja schon sehr erfreulich, jetzt fehlt nur noch der Abgang dieser Pseudo-News-Sender. Denn lieber keine Information als Desinformation.
BrunoK (22.08.2007, 16:42 Uhr)
Neue Sender ?
Was für neue Sender sollen das denn sein?
Mit Arte, Phönix, ZDF-Doku- /Info-/Theaterkanal, Br-Alpha, haben die doch schon Plattformen genug.
Da gibt`s auch nur ständig Wiederholungen. "Unser Jahrhundert" lief gerade wieder auf Phönix, zum 85.zigsten Mal glaub ich. Dann werden die Dokus- und Nachrichtensendungen von einem Sender zum anderen weitergereicht, wenn alle Regionalsender durch sind, fängt's bei Phönix wieder von Vorne an.
Das Bestehende mal auf Vordermann bringen wäre wohl eher angesagt als Neues mit alten und gleichen Inhalten zu füllen.
Besser als die einseitigen und kriegsverherrlichenden Werbefilmchen des US-Miltärs auf N24 aber allemal.
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Vergleichen, sparen, wechseln! Kfz-Versicherung Kfz-Versicherung Der Kfz-Versicherungsvergleich

Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot ...

 
Ratgeber
Ratgeber Eigenheim: Entspannt in die eigenen vier Wände Ratgeber Eigenheim Entspannt in die eigenen vier Wände
Ratgeber Energiesparen: Energie und Geld sparen Ratgeber Energiesparen Geldbeutel und Umwelt schonen
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

  von Gast 92195: Haben die Bayern neben dem besten Fussballverein gar auch die besten deutschen Autos?

 

  von Gast 92193: Mein Vater wird bald 68 Jahre alt, welche Pflegestufe kann man für ihn beantragen und wo müssen...

 

  von Gast 92188: zeckenmittel

 

  von commandercool667: Was sind die besten Kopfhörer fürs Büro?

 

stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug