Startseite

"Fertigmachen, Fertigmachen!"

Nach über einem Jahr Stillstand passiert was beim Hauptstadtflughafen. Und BER-Chef Hartmut Mehdorn will es allen zeigen, dass er anpackt. Also hat er schon mal einen Springbrunnen anknipsen lassen.

Von Lutz Meier

  Immerhin: Der Springbrunnen vor dem BER funktioniert schon. Da kann das Wasser schon mal schön plätschern, auch wenn sich noch keine Passagiere daran erfreuen können.

Immerhin: Der Springbrunnen vor dem BER funktioniert schon. Da kann das Wasser schon mal schön plätschern, auch wenn sich noch keine Passagiere daran erfreuen können.

  • Lutz Meier

Hartmut Mehdorn hat ein bisschen aufräumen lassen am neuen Flughafen. Bauzäune weg, Container weg, sogar ein Springbrunnen auf dem Vorplatz wurde angeknipst. Aus manchem Blickwinkel sieht es jetzt aus, als könnte es morgen losgehen an jenem Airport, der zur Lachnummer geworden ist, seit vor über einem Jahr die Eröffnung abgesagt wurde. Mehdorn, seit drei Monaten Flughafenchef, gibt zu, dass er die Aufräumaktion vor allem aus psychologischen Gründen veranlasst hat: Man soll sehen, dass sich was tut am Terminal, sagt er, als er zur Vorlage der Bilanz der Flughafengesellschaft erscheint.

Immer noch kein Eröffnungstermin

Immer noch gibt es keinen Eröffnungstermin für den künftigen Hauptstadtflughafen, immer noch keine Gewissheit über die Kosten der Verschiebung. All das muss noch bis zum Herbst warten, sagt der Chef. Jetzt aber, jedenfalls ab Mitte Juni, gibt es Aktivität auf der Baustelle, verspricht er. Jetzt wird gehandelt. Wenn man auch noch nicht ganz genau sagen kann, mit welchem Ziel. Teileröffnung? Volleröffnung? Mehdorn weiß, was er will, nämlich den Flughafen Schritt für Schritt öffnen. Aber er weiß noch nicht, ob man ihn auch lässt. Seine Aufsichtsräte, die Regierungschefs Matthias Platzeck und Klaus Wowereit, haben schon laut über die Idee gegrummelt.

"Warum hat man das nicht vor einem Jahr gemacht?"

Fest steht, dass seit mehr als einem Jahr fast nichts auf der Baustelle passiert ist. Mehdorn könnte sich darüber aufregen, dass nicht, zum Beispiel "einfach mal die Treppenhäuser gestrichen werden". Aber dann würde er ja schon wieder öffentlich auf seinen Technikchef Horst Amman einprügeln, der für das Jahr verantwortlich war. "Hätte man machen können, ist richtig", sagt Mehdorn. "Wir machen's jetzt". 20 Millionen Euro kostet die Unterhaltung der stillstehenden Baustelle pro Monat, dazu kommen 14 Millionen entgangene Einnahmen für jeden Monat, den der Airport später aufmacht. Der Chef hat jetzt auch eine Betriebsgenehmigung für die neue Start- und Landebahn beantragt, wird diese erteilt, könnte die neue Bahn ab kommenden Sommer benutzt werden. "Da frag ich mich auch, warum hat man das nicht vor einem Jahr gemacht?", schimpft Mehdorn. Seht her, soll das heißen, ich würde ja gern. Mehdorn mag über 70 sein, aber an demonstrativer Tatkraft lässt er sich nicht übertreffen.

Zuerst das Nordpier

Als erstes lässt er jetzt mal das Nordpier fertigbauen. Dann ist schon einmal was los auf der Baustelle. Was die Flughafentechniker bei der Bestandsaufnahme vorgefunden haben, ist Arbeit genug: Kabeltrassen überbelegt, Durcheinander zwischen Stark- und Schwachstrom, Leitungen die nicht zuzuordnen sind. Dazu kommt dann noch das Problem mit der Brandschutzanlage. Aber irgendwo muss man ja mal anfangen. Außerdem müsse man seinen Leuten Ziele geben, damit sie arbeiten, sagt Mehdorn. Und das Ziel ist, den Nordflügel als erstes zur Probe zu öffnen.

Der Nordflügel ist das Terminal für die Billigflieger. Derzeit verhandelt Mehdorn mit Easyjet, Condor und Norwegian, ob eine der Airlines vorab vom neuen Flughafen starten will. Im Juli will Mehdorn entscheiden, ob der Umzug in dieser Form Schritt für Schritt stattfindet. "Wir warnen davor, dass in einer Nacht mit einem Bumms zu machen", sagt er. Wenn das schief gehe, dann könne er sich die Schlagzeilen schon vorstellen. Die Frage, die er nicht stellt: Wie wirkt es, wenn der neue Glanz-Airport zuerst mit Billigfliegern startet? Lieber mit einem Billigheimer üben, als mit einer Edelairline baden gehen, findet Mehdorn offenbar.

Mehdorn macht's jedenfalls Spaß

Er ballt die Fäuste, zeigt allen seinen Tatendrang. Er war bei der Bahn, bei Air Berlin, könnte längst in Rente sein. Und jetzt der dritte Chaosjob. "Alle drei haben richtig Spaß gemacht", entgegnet Mehdorn. Die Bahn: "Komplexität der Menge"; Air Berlin: "Purer Existenzkampf". Und jetzt müsse er sich halt mit der Politik herumschlagen. Da gibt er lieber Marschrouten für die Mitarbeiter aus. Sprint heißt das Programm, die Botschaft an die Leute gibt der Chef so wieder: "Fertigmachen, fertigmachen!" Mehdorn grinst. "Na jut", berlinert er und geht.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools