Startseite

So schimmelig sind Obst und Gemüse bei Aldi, Lidl, Rewe und Edeka

Vergammelte Ware liegt offenbar in fast jedem Supermarkt. Das NDR-Verbrauchermagazin "Markt" hat bei einer Stichprobe in Supermärkten und Discountern reichlich Unappetitliches gefunden - und zwar in 15 von 17 Läden.

  Verschimmelte Clementinen von Aldi, fiese Lidl-Limetten und faulige Kartoffeln bei Rewe: Nur drei von vielen Funden der NDR-Tester

Verschimmelte Clementinen von Aldi, fiese Lidl-Limetten und faulige Kartoffeln bei Rewe: Nur drei von vielen Funden der NDR-Tester

Super frisch und super günstig - so stellen sich Supermärkte und Discounter gerne in der Werbung dar. Die Realität sieht allerdings anders aus, wie ein Test der NDR-Verbrauchersendung "Markt" zeigt. In 15 von 17 besuchten Märkten fanden die Tester verschimmeltes Obst oder gammeliges Gemüse. Egal ob Aldi, Lidl, Rewe oder Edeka - offenbar hat keine der Lebensmittelketten seine Frische-Abteilung im Griff.

Während eine einzelne gammelige Erdbeere noch keinen Skandal darstellt, so legt das Gesamtergebnis der Stichprobe nahe, dass die Branche ein generelles Problem mit der Qualitätskontrolle hat. "Die Märkte haben ihre Sorgfaltspflicht vernachlässigt, denn die Lebensmittel entsprechen nicht den Anforderungen des Lebensmittelrechts", sagt Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg dem NDR. "Wir haben Marktverordnungen dafür, dass die Ware frei von Schimmelpilzen und Schaden und auch sauber sein muss und frei von Fremdstoffen. Also so etwas müsste unbedingt aussortiert werden", kritisiert auch Bianca Brauer, Expertin für Lebensmittelsicherheit.

So reagieren Aldi, Lidl, Rewe und Edeka

Doch fürs Aussortieren und Wegschmeißen von verdorbenen Waren fehlt den Mitarbeitern im täglichen Supermarktgeschäft offenbar die Zeit. Paprika, Tomaten, Gurken, Auberginen, Mandarinen, Zitronen oder Salat - die verdorbene Ware habe häufig den ganzen Tag in den Regalen gelegen, berichtet "Markt". Selbst am folgenden Tag fanden die Tester teilweise immer noch dieselben verschimmelten Lebensmittel in der angeblichen Frische-Abteilung.

Die Redaktion von "Markt" hat alle vier getesteten Ketten mit der Recherche konfrontiert: Aldi bedauerte das Ergebnis und erklärte, solche Qualitätsabweichungen hätten im Laufe des Tages vom Personal entdeckt werden müssen. Das solle in Zukunft verbessert werden. Lidl räumte ein, dass es trotz des engmaschigen Kontrollsystems im Einzelfall zu Beanstandungen kommen könne und will nun die Mitarbeiter für die Problematik sensibilisieren. Edeka konnte sich den Befund nicht erklären und versprach, die täglichen Qualitätskontrollen zu erhöhen. Und Rewe erklärte, in Zukunft sollten Obst und Gemüse mit sichtbaren Mängeln unmittelbar aus dem Verkauf genommen werden.

Der Bericht über die gammeligen Lebensmittel im Supermarkt läuft am Montag um 20:15 in der Sendung "Markt" im NDR

bak
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools