Auftraggeber soll die Maklercourtage zahlen

30. Oktober 2012, 12:02 Uhr

Die Praxis, dass die Maklercourtage zumeist vom Mieter gezahlt werden muss, stößt zunehmend auf Kritik. Laut einer stern-Umfrage ist eine Mehrheit dafür, dass der Auftraggeber auch zahlt.

Makler, Courtage, Miete Umfrage Stern, Provision

Wer eine Wohnung sucht, bekommt es oft mit Maklern zu tun. Und mit deren Courtageforderungen, für die meistens drei zusätzliche Monatsmieten anfallen.©

Eine überwältigende Mehrheit der Bundesbürger fände es richtig, wenn die Maklercourtage etwa bei Vermietungen künftig immer von demjenigen übernommen wird, der den Makler beauftragt hat. In einer Umfrage für das Hamburger Magazin stern sprachen sich 77 Prozent der Befragten für eine derartige Regelung aus. 17 Prozent lehnen dieses Modell ab.

Um die Mieter bei den teuren Provisionen zu entlasten, will Hamburg im ersten Quartal 2013 eine Reform der Maklergebühren in den Bundesrat einbringen. Mehrere Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen haben bereits ihre Unterstützung zugesagt.

Der stern-Umfrage zufolge wird der Vorschlag, die Makler künftig nach dem Besteller-Prinzip zu entlohnen, von den Wählern aller Parteien gutgeheißen. Am stärksten ist die Zustimmung bei den Anhängern der FDP (86 Prozent), den Grünen (84 Prozent) und den Linken (81 Prozent). Aber auch die Wähler der SPD (77 Prozent), der Piraten (74 Prozent) und der Union (73 Prozent) würden eine derartige Neuregelung begrüßen.

Lesen Sie mehr ...

Lesen Sie mehr ... ... in der aktuellen Ausgabe des stern

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?