HOME

Schwarzbuch

Modernde Brücken und morsche Linden: So irre verpulvert der Staat Steuergelder

Der Bund der Steuerzahler kürt jährlich die dreistesten Steuerverschwendungen der Politik. Auch in diesem Jahr verpulvert der Staat wieder Kohle für sinnlose Bauten, explodierende Baukosten - und reichlich skurrile Pannen.

Solar-Mülltonne für 8000 Euro

Steuerzahlerbund legt Beispiele für Verschwendung vor

Ungarn will EU-Gelder für seinen Grenzzaun

EU lehnt Ungarns Forderung nach Übernahme von Baukosten für Grenzzaun ab

Apple Campus

Horror Großraumbüro

Apples Zentrale sollte das Büro der Zukunft werden - doch die Mitarbeiter sind geschockt

Von Katharina Grimm
Die Dresdner Altstadt vom Wasser aus betrachtet. Bosch und Philip Morris bauen zwei große Werke in der säschischen Metropole.

Philip Morris und Bosch

Zwei Weltkonzerne bauen in Dresden

Trump am Donnerstag in Philadelphia

Trump kündigt Strafzoll auf Produkte aus Mexiko an

Trump im Januar mit einem seiner Dekrete

Trump lädt mexikanischen Staatschef Peña Nieto de facto aus

Bei dem Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern kamen im Oktober bereits 48 Menschen ums Leben. Eine Mauer soll nun für Sicherheit sorgen. 

Gewaltwelle in Israel

Mauer soll Araber und Juden in Jerusalem trennen

Öko-Häuser aus Lehm

Wohnen wie im Märchenbuch

Die Baustelle der James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel

Kostenexplosion bei Museumsinsel

Empfang fast doppelt so teuer

Hartmut Mehdorn gibt sein Amt als Vorsitzender der Flughafengesellschaft FBB am kommenden Montag nach rund zwei Jahren ab

Hartmut Mehdorn

Pannenflughafen BER soll nochmal deutlich teurer werden

Am Ende kostete der Bau des neuen Bischofssitzes 31,5 Millionen Euro

Bistum Limburg sucht Glaubwürdigkeit

Darf ein neuer Bischof Tebartz' Protz-Wohnung nutzen?

Bischof Tebartz-van Elst wird nicht mehr ins Bistum Limburg zurückkehren. Die Schuld für den Finanzskandal sieht er nicht bei sich allein.

Finanzskandal im Bistum Limburg

Tebartz-van Elst schiebt Schuld auf andere

Welchen Einfluss hatte Bischof Tebartz-van Elst auf die Kostenexplosion beim Umbau des Limburger Bischofssitzes

Limburger Bischof

Luxus-Diozöse soll mehr als 31 Millionen kosten

Großprojekte und Berlin - eine Kombination die Kostensteigerungen unabdingbar zu machen scheint

Berliner Kanzler-U-Bahn

Neue Linie wird mindestens 92 Millionen Euro teurer

Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg

Interview mit Bischof

Tebartz-van Elst fühlt sich verraten und getäuscht

Tebartz-van Elst beim Papst

Skandal-Bischof fühlt sich "ermutigt"

Franz-Peter Tebartz-van Elst, hier seiner Kapelle auf dem Areal der alten Vikarie gegenüber dem Dom von Limburg.

Limburger Bischof

Tebartz-van Elst hatte die Lizenz zum Prassen

Blickt in eine ungewisse Zukunft: der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst

Affäre um Tebartz-van Elst

Merkel sieht Kirche belastet

Im Dezember 2012 präsentierte der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst seinen neuen Bischofssitz noch gut gelaunt. Inzwischen dürfte ihm die heftige Kritik an den Baukosten die Stimmung vermiesen.

Presseschau zu Tebartz-van Elst

"Wie können Christen diesem Bischof trauen?"

Hat offenbar die Baukosten seines Bischofssitzes nicht genehmigen lassen: Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg.

Kritik am Limburger Bischof

"Unfähig, uneinsichtig und offensichtlich krank"

Die Kritik am Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wächst.

Kostenexplosion und Täuschungsvorwurf

Limburger Bischof meidet die Öffentlichkeit

Ein Zug der Linie S8 fährt am Münchner Ostbahnhof aus einem Tunnel: Die neue Linie soll nach einem internen Papier der Deutschen Bahn erst mit zwei Jahren Verspätung fertig gestellt werden.

Münchner Milliardenvorhaben

Kosten für S-Bahn-Tunnel explodieren

Hauptstadtflughafen BER

Berliner Airport wird eine viertel Milliarde teurer

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren