HOME
Im Lkw starben 71 Menschen: 29 Iraker, 21 Afghanen, 15 Syrer, 5 Iraner und ein Mann, der nicht identifiziert werden konnte. 59 Männer, 8 Frauen, 4 Kinder. Drei Familien. Das jüngste Kind war 11 Monate alt. Das Ziel ihrer Fahrt: Deutschland.

Flüchtlinge im Lkw

Die Tragödie der 71 erstickten Geflüchteten hätte vermieden werden können

Vor knapp zwei Jahren sind 71 Menschen qualvoll in einem Lastwagen erstickt. Flüchtlinge, die sich den Weg in ein sicheres Leben erhofft hatten. Wie Medien nun berichten, war die Tragödie eigentlich vermeidbar.

Flüchtlingskinder vergleichsweise selten in Kita

DIW-Studie: Vergleichsweise wenig Flüchtlingskinder in Kitas

Gesellschaft

Die Welt retten

Svenja Hillmann
Alice Schwarzer, Rolf-Dieter Krause und Serdar Somuncu bei "Hart aber fair"
TV-Kritik

"Hart aber fair"

Die Silvesternacht in Köln - ein Akt des Terrors?

In seiner Hand: Vor der Flucht nach Europa werden immer jüngere Mädchen verheiratet

Kinderehe

Zu früh gebunden

Immer mehr Menschen werden aus Mossul flüchten (Symbolbild)

Prognose der Hilfsorganisationen

Mehr Flüchtlinge aus Mossul erwartet

Flüchtlinge und Einheimische essen die gekochten Speisen

Politik

Weltküche - Kochkurse von Geflüchteten

Anna Aridzanjan
Flüchtlinge demonstrieren in Ansbach gegen Gewalt.

Psychologin im Interview

Was die Traumata der Flucht mit Menschen machen

Nina Poelchau

Deutscher Gründerpreis

Faire Limo, Mäuse für Gamer und eine Uni für Geflüchtete: So sehen Sieger aus

Plakat zur Flüchtlingsaktion der Künstlergruppe Zentrum für politische Schönheit

Aktionskunst "Not und Spiele"

Flüchtlinge als Tiger-Futter

Silke Müller

Rezeptbuch "Kiezküche"

Wenn syrische Flüchtlinge auf Transvestiten treffen

Nach angeblicher Vergewaltigung: Demonstranten vor dem Kanzleramt in Berlin Ende Januar

Erfundene Vergewaltigungen

Wie mit Gerüchten Stimmung gegen Flüchtlinge gemacht wird

Angela Merkel bei ihrer Neujahrsansprache an Silvester 2014

Um Flüchtlinge zu erreichen

Die Bundeskanzlerin spricht dieses Jahr auch Arabisch

Die Brüder Mohammad, 16 Jahre alt, und Khaled, 28 Jahre alt, sind gemeinsam aus Syrien nach Deutschland geflohen.

Welcome Dinner Berlin

Mein Abendessen mit syrischen Flüchtlingen

Fotoprojekt "WIRGEFÜHL"

Wenn Flüchtlinge ein Gesicht bekommen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools