Startseite
  Die großen Ikea-Möbelhäuser könnten bald der Vergangenheit angehören.
Große Möbelpakete schleppen? Möbel im Netz einzukaufen, macht das Shoppen bequemer.
  Der Hotdog für einen Euro: Ikea bietet Essen zum Schnäppchenpreis - und das aus gutem Grund.
  Den Sarg, den man selbst zusammensetzen muss: Spart die Heimwerker-Variante Geld bei der Bestattung?
  Möbelkauf in Deutschland: Vor allem günstig müssen Tische, Stühle und Schränke sein.
  Ikea organisiert Hochzeiten - zumindest im Netz.
  McDonalds steckt in der Krise. Eine neue Strategie soll Kunden zurückgewinnen. Ob das klappt?
  Gute Nacht: Bei Ikea dürfen Kunden jetzt in der Matratzenabteilung schlummern.
  Gute Nacht: Bei Ikea dürfen Kunden jetzt in der Matratzenabteilung schlummern.
  Unter Ikea-Taschen oder hinter Pax-Schränken - in den Niederlanden wollen sich Tausende im Möbelhaus verstecken
  Das Handy aufladen, ohne vom Sofa aufzustehen - Ikea macht's möglich
  Inzwischen ist der Tigra bei 2800 Euro. Das ist ein wenig über dem Schätzwert
  Sitze mit bewegter Vorgeschichte
  Die schwedische Möbelhauskette Ikea hat mit den 1000-Euro-Gutscheinen auf Facebook nichts zu tun
  Bei Ikea kann man nicht nur gut Möbel kaufen, sondern scheinbar auch gut leben
  Willkommen in der hauseigenen Würstchenfabrik von Volkswagen. Jährlich verkauft der Automobilkonzern über sieben Millionen Würste.
  Bushido und seine Frau Anna-Maria am Tag ihrer Hochzeit. 2012 gaben sie sich das Ja-Wort.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools