Startseite
Jürgen Fitschen
  Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen (l.), und der frühere Vorstandsvorsitzende der Bank, Josef Ackermann vor Gericht. Wegen des Prozesses in München und etlicher anderer Probleme der Bank wird am Donnerstag ein turbulentes Aktionärstreffen erwartet.
  Der aktuelle Ko-Chef Jürgen Fitschen (l.) und seine Vorgänger Josef Ackermann (M.) und Rolf Breuer
  Der ehemalige Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann (li.) und Vize Jürgen Fitschen erscheinen am ersten Prozesstag im Gerichtsgebäude in München
  Jürgen Fitschen soll nach Ansicht der Staatsanwaltschaft die Justiz im Kirch-Prozess getäuscht haben
  Leo Kirch, hier im März 2011, hatte von Ex-Deutsche-Bank-Chef Breuer (r.) zwei Milliarden Euro Schadenersatz gefordert
  Dem Co-Chef der Deutschen Bank Jürgen Fitschen könnte im Januar von der Münchener Staatsanwaltschaft vernommen werden
  Mit dem Streit um den Untergang des Medienimperiums von Leo Kirch muss sich Josef Ackermann seit mehr als zehn Jahren auseinandersetzen
  Jürgen Fitschen und sein Draht zu den Politikern: Der Streit mit Bundesfinanzminister Schäuble könnte Folgen für den Chef der Deutschen Bahn haben.
  Der 2011 verstorbene Leo Kirch hatte zeitlebens die Deutsche Bank für den Zusammenbruch seines Konzerns verantwortlich gemacht
  Co-Chef-Fitschen (l.) gab auf der Aktionärsverhandlung bekannt, dass kein schnelles Ende der Auseinandersetzung mit der Kirch-Gruppe zu erwarten ist
  Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. Das Geldhaus wehrt sich mit allen Mitteln gegen die juristische Niederlage im Kirch-Prozess.
  Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt am Main. Das Geldhaus wehrt sich mit allen Mitteln gegen die juristische Niederlage im Kirch-Prozess.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools