Startseite
Das Logo der Warenhauskette Kaufhof an einer verspiegelten Hausfassade
  Kaufhof-Chef Mandac behält weiterhin Schlüsselpositionen im Warenhaus-Konzern.
  Media-Saturn bereitet ihm derzeit Sorgen: Metro-Chef Olaf Koch
  Vorstandsvorsitzender der Metro AG, Olaf Koch, will mithilfe einer neuen Internet-Strategie den Konzern weiter voranbringen
  Otto Beisheim litt an einer "nicht heilbaren Krankheit", hieß es in einem offiziellen Statement.
  Ab in den Ofen: Auch in Deutschland ist in Fertiglasagne nun Pferdefleisch entdeckt worden
  Statt "Metro" trägt das Kacheldesign von Windows 8 nun den komplizierten Titel "Windows 8-style UI"
  Der Handelskonzern Metro will bis zum Jahr 2015 weltweit hunderte Stellen abbauen
  Mehrheitseigner Metro und Firmengründer Erich Kellerhals können sich nicht einigen
  Die Außenwerbung einer Kaufhof-Filiale in der Duisburger Innenstadt wird überprüft
  Firmenlogo: Der Handelskonzern Metro musste Abstriche beim Umsatz hinnehmen
  Hat Interesse an Galeria Kaufhof: Karstadt-Eigner Nicolas Berggruen
  Die Proteste auf Kairos Tahrir-Platz flauen nicht ab. Für Dienstag hat die Opposition zum Generalstreik aufgerufen
  Real will das Einkaufen mit seinem Drive-In-Konzept effizienter für den Kunden machen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools