Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

US-Richter genehmigt VW-Vergleich mit US-Autohändlern

Wegen der schwachen Auslastung sollen die Bänder in dem VW-Werk vom 25. Januar bis 3. Februar stillstehen. Foto: Carmen Jaspersen

7500 Beschäftige betroffen

Flaute im VW-Werk Emden - Kurzarbeit

Winterkorn

Ex-VW-Chef Winterkorn bestreitet frühzeitiges Wissen über Abgasmanipulation

Chronologie

Die VW-Abgas-Affäre: Konzern gefangen in der Krise

  Da nur wenige Kunden klagen, ist der Dieselskandal in Deutschland bisher eher glimpflich für VW ausgegangen.

Diesel-Skandal

VW vor Gericht: Vom Schummel- zum Betrugskonzern

kramper-gernot
Logos auf einem alten Güterzug: Audi und VW rufen Fahrzeuge zurück

Gefahr durch Sitzlehne

Volkswagen und Audi rufen Autos zurück

VW verbuchte nach dem Skandal um manipulierte Abgastests einen Absatzrückgang. Foto: Uli Deck

Absatzrückgang

VW verliert in Europa Marktanteile ein - Daimler legt zu

Martin Winterkorn: EX-VW-Chef soll preisgünstig in einer Villa gewohnt haben

Ex-VW-Chef

Martin Winterkorn wohnte in Luxusvilla - für 5 Euro pro Quadratmeter

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vergangene Woche bei der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Bundestag. Foto: Tobias Hase

EU-Kommission eingeschaltet

Dobrindt verlangt Rückruf von Fiat-Modellen

Ex-VW-Chef Winterkorn

US-Justiz setzt Volkswagen weiter massiv unter Druck

Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne «Wir haben keinerlei Betrug begangen. Unser Fall ist in keiner Weise mit dem von Volkswagen vergleichbar.» Foto: Andrew Gombert/Archiv

Vorwürfe der Abgasmanipulation

Fiat-Chrysler: Abgas-Vorwürfe nicht mit Fall VW vergleichbar

Fiat und Chrysler fusionierten 2014 zu einem großen Konzern

100.000 Dieselfahrzeuge

Auch Fiat Chrysler soll Abgaswerte manipuliert haben

Fiat-Chrysler-Chef: Wer uns mit VW vergleicht, hat was geraucht

Fiat-Logo

US-Umweltbehörde ermittelt gegen Fiat Chrysler wegen Abgas-Manipulationen

US-Umweltbehörde vermutet auch bei Fiat Chrysler Abgasbetrug

Dem Konzern wurden Betrug und Verletzungen des Luftreinhaltegesetzes in den USA vorgeworfen. Foto: Arno Burgi

Milliardenstrafe in USA

VW bekennt sich schuldig in Abgas-Affäre

US-Regierung und Volkswagen einigen sich auf Vergleich

Volkswagen vereinbart Vergleich mit US-Justizministerium

VW bekennt sich schuldig in Abgas-Affäre

VW zahlt 4,3 Milliarden Dollar in Vergleich mit US-Justiz

VW USA

Abgas-Skandal

Kronzeugen der US-Justiz belasten VW-Führung schwer

Jan Boris Wintzenburg

VW steht vor milliardenschwerer Einigung mit US-Behörden

VW ist zur Zahlung von 4,3 Milliarden Dollar bereit

VW will Ermittlungen in den USA mit Milliardenzahlung beilegen

VW hatte in den USA bereits einen zivilrechtlichen Vergleich mit Klägern und Behörden erzielt. Dieser sah unter anderem Rückkäufe von Autos, Entschädigungen und Reparaturen vor. Foto: Arno Burgi

Abgas-Skandal

VW soll 4,3 Milliarden Euro Strafe zahlen

VW ist zur Zahlung von 4,3 Milliarden Dollar bereit

VW zu Strafzahlung von 4,3 Milliarden Dollar in den USA wegen Abgasaffäre bereit

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools