Richterin eröffnet Insolvenzverfahren für Suhrkamp

7. August 2013, 13:44 Uhr

Neues Kapitel im Machtkampf um Suhrkamp: Der Verlag hat seinen Insolvenzplan vorgelegt. Demnach soll das Traditionshaus eine AG werden und Minderheitseigner Hans Barlach seine Sonderrechte verlieren.

Suhrkamp, Verlag, Insolvenz, Hans Barlach, Ursula Unseld-Berkéwicz,

Suhrkamp in der Krise: Dem Insolvenzplan zufolge soll die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft den Traditionsverlag retten.©

Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat das Insolvenzverfahren gegen den Traditionsverlag Suhrkamp eingeleitet. Sie habe das Verfahren über das Vermögen der Suhrkamp KG am Dienstagabend eröffnet, bestätigte die zuständige Richterin Mechthild Wenzel am Mittwoch. Nach Verlagsangaben soll Suhrkamp laut dem nun vorzulegenden Insolvenzplan in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden.

"Diese Umwandlung sichert die Existenz sowie die Handlungs- und Planungsfähigkeit des Verlages", erklärte Suhrkamp in Berlin. Damit verbunden sei der Erhalt sämtlicher Arbeitsplätze. Der Gesellschafterstreit werde das operative Geschäft nicht länger beeinträchtigen können, hieß es. Zukünftig solle ein Vorstand eigenverantwortlich handeln.

Ende des Gesellschafterstreits in Sicht

Die "Welt" hatte zuvor in ihrer Onlineausgabe berichtet, dass der Sachwalter Rolf Rattunde das Gutachten und den Insolvenzplan am Vormittag vorgelegt habe. Durch die darin vorgesehene Umwandlung von einer Kommanditgesellschaft in eine Aktiengesellschaft würde der Minderheitsgesellschafter Hans Barlach voraussichtlich seine zahlreichen Sonderrechte verlieren, heißt es in dem Bericht. Verlagschefin Ursula Unseld-Berkéwicz, die 61 Prozent am Unternehmen hält, ist mit Barlach (39 Prozent) seit Jahren zerstritten.

Laut "Welt" wird die zuständige Richterin des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg jetzt innerhalb von zwei Wochen den Insolvenzplan prüfen. Werde er angenommen, erhielten ihn die Beteiligten zur Stellungnahme. Beteiligte sind dem Bericht zufolge beispielsweise die Gläubiger und der Betriebsrat.

Ende Mai hatte der Verlag ein sogenanntes Schutzschirmverfahren beantragt. Danach haben die Beteiligten bis zu drei Monate Zeit, Sanierungsvorschläge zu unterbreiten.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Kommanditgesellschaft Sonderrechte Traditionshaus
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...