Apotheken am Pranger

18. August 2013, 09:56 Uhr

Sensible Informationen im Angebot: Ein Rechenzentrum für Apotheken soll unzureichend verschlüsselte Patientendaten an Marktforschungsunternehmen verkaufen.

Patienten, Verkauf, Marktforschung, VSA, IMS Health, Sanofi-Aventis, Informationen, Daten, Handel

Abrechnungszentrum für Apotheken am Pranger: Marktforschungsunternehmen können offenbar unzureichend verschlüsselten Patientendaten erwerben©

Zahlreiche Ärzte und Patienten in Deutschland werden offenbar ausgespäht, berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Das Apothekenrechenzentrum VSA aus München verkaufe Daten aus Rezepten in unzureichend anonymisierter Form an Marktforschungsunternehmen. Zu den Kunden gehöre auch der US-Konzern IMS Health, berichtet das Magazin unter Hinweis auf vertrauliche Dokumente. Dem Magazin liegt demnach ein Angebot aus dem Jahr 2012 vor, mit dem IMS Health wiederum dem Pharmaunternehmen Sanofi-Aventis Informationen aus Insulinrezepten verkaufen wollte.

IMS Health verfolge nach eigenen Angaben die Krankheiten von 42 Millionen gesetzlich Versicherten in Deutschland, so der "Spiegel". Die Rezeptdaten des Apothekenrechenzentrums würden dabei nur durch einen 64-stelligen Code verschlüsselt, von dem sich leicht auf die jeweilige Versichertennummer schließen ließe. Zudem würden auch Alter und Geschlecht der Patienten weitergegeben. Pro Rezeptdatensatz zahle IMS Health dem VSA teils weniger als 1,5 Cent.

Dank der unzureichenden Verschlüsselung hätten Pharmaunternehmen möglicherweise nachvollziehen können, welche Praxen welche Medikamente verschrieben hätten. Damit ließen sich etwa Vertriebsmaßnahmen evaluieren und verbessern. Thilo Weichert, Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz in Schleswig Holstein spricht laut "Spiegel" von "einem der größten Datenskandale der Nachkriegszeit". Der US-Konzern widersprach der Kritik: "Es ist zu keiner Zeit ein Rückschluss auf einzelne Ärzte oder einzelne Patienten weder bei IMS Health noch bei unseren Kunden möglich", zitiert das Hamburger Magazin aus einer Stellungnahme des Unternehmens.

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Wieso ensteht auf heißer Milch oder Kakao immer diese eklige Haut?

 

  von Fragomatic: Wieviele Enklaven gibt es der Europäischen Union einschl. der Schweiz?

 

  von Musca: Ist das Betrug? Es werden völlig unrealistische Werte bei der Gebäudesanierung genannt

 

  von Amos: Wenn man sich verletzt und das Blut ableckt, schmeckt es metallisch. Warum?

 

  von Amos: Wieso kommt die Steuerfahndung immer morgens um 6? Hat das bestimmte Gründe? Ich dachte,...

 

  von Amos: Darf man im Elsass Deutsch sprechen oder hören Franzosen das nicht so gerne? Z. B. im Bistro oder...

 

  von blog2011: Ich muss mal eine dumme Frage loswerden wg. der Schweizer Franken.

 

  von bh_roth: K-Wert eines Mauerwerks

 

  von Amos: Aus einem anderen Forum: heißt es schallgedämpft oder schallgedämmt?

 

  von Panda09: Gute Fotokamera?

 

  von bh_roth: Thema Holzmauerwerk

 

  von ing793: "Ein guter Gulasch brennt zweimal" heißt es - warum eigentlich?

 

  von bh_roth: Bremsen rubbeln

 

  von Amos: Warum reißt der Mercedes-Stern in der Waschanlage nicht ab? So stabil sieht das Ding nicht aus!

 

  von blog2011: Ist ein illegaler Download immer nachweisbar?

 

  von HH-Immo: Wie kann man surfen im Internet die Werbung ausblenden?

 

  von Amos: Im Internet hat mich alle zwei Stunden der Proxy-Server herausgeschmissen. Jetzt habe ich bei...

 

  von dorfdepp: Wofür die 24,95?

 

  von Mehrwisser: Sauna im Garten?

 

  von RenGei02: iPhone 4s beim Zurücksetzen aufgehängt