Startseite

Die chinesische Konterrevolution

Die Wirtschaft der Volksrepublik wuchs unaufhaltsam. Doch inzwischen ist klar: Die "China AG" muss neu aufgestellt werden. Dieser Herausforderung muss sich die neue Führung der Kommunisten stellen.

Von Thomas Straubhaar

  Selten stehen in China die Produktionsbänder still. Aber wenn der Parteitag der kommunistischen Partei übertragen wird, sind die Arbeiter angehalten, zuzuhören.

Selten stehen in China die Produktionsbänder still. Aber wenn der Parteitag der kommunistischen Partei übertragen wird, sind die Arbeiter angehalten, zuzuhören.

  • Thomas Straubhaar

Nach den US-Wahlen steht der Weltpolitik in dieser Woche eine weitere fundamental wichtige Weichenstellung bevor. In China stellt sich die kommunistische Partei neu auf. Amerikas Bevölkerung hat sich für #linkhttp://www.stern.de/politik/ausland/das-beste-kommt-noch-1921930.html,Barack Obama# und damit Kontinuität und eine Fortsetzung der bisherigen Politik entschieden. Anders Chinas Kommunisten. Sie müssen einen Generationenwechsel vollziehen. Er wird mit nichts weniger als einer radikalen Umkehr der Wachstumspolitik der letzten Dekaden verbunden sein. Das wird bedeutsame Rückwirkungen auch für Deutschland haben.

Jahrelang entwickelte sich die chinesische Wirtschaft mit enormer Dynamik. Seit 1978 mit dem Übergang von Mao zu Deng Xiaoping und der Reintegration Chinas in die Weltwirtschaft bis heute lag die durchschnittliche reale jährliche Wachstumsrate bei rund 10 Prozent. Kein anderes Land hat in der jüngeren Vergangenheit auch nur einen annähernd ähnlich stürmischen Aufholprozess geschafft. Die Volksrepublik ist mittlerweile wirtschaftlich auf Augenhöhe mit den USA oder der Eurozone.

Für viele westliche Firmen ist China zum wichtigsten Absatzmarkt geworden. Deutsche Exporteur haben 2011 für 65 Milliarden Euro Güter in die Volksrepublik geliefert. Das Land der Mitte steht hinter Frankreich (101 Milliarden Euro), den USA (74 Milliarden Euro), den Niederlanden (70 Milliarden Euro) und Großbritannien (66 Milliarden Euro) auf Platz fünf der Abnehmer deutscher Waren. Noch wichtiger ist, dass deutsche Unternehmen nicht nur Güter liefern, sondern auch Teile ihrer Wertschöpfung nach China verlagert haben und vor Ort zusammen mit chinesischen Partnern oder Tochterfirmen zusätzliche Leistungen in beträchtlichem Umfange erbringen. Das sichert auch Arbeitsplätze in Deutschland.

Der chinesische Wachstumserfolg der letzten 30 Jahre basierte auf drei Faktoren: billige Arbeitskräfte, billige Energie, billige Umwelt. Folge davon sind dramatische demografische, gesellschaftliche und ökologische Folgekosten. Diese wurden bisher unter dem Deckel gehalten. Nun aber beginnt der Druck der Bevölkerung zu wachsen.

Die Menschen wollen schlicht ein besseres Leben. Schlechte Luft, schmutziges Wasser, die ungebremsten CO2-Emissionen, die rasante Verstädterung mit vielen Slums für die Wanderarbeiter, das enorme Land-Stadt-Gefälle der wirtschaftlichen Entwicklung, die demographische Alterung als Folge einer Einkinder-Familienpolitik, die fehlenden sozialen Sicherungsnetze sowie die grassierende Korruption führen bei der Bevölkerung zu zunehmender Unzufriedenheit.

Keiner der drei Wachstumsfaktoren der Vergangenheit ist nachhaltig. Die Arbeiter wollen mehr verdienen. Energie wird auch in China teurer. Das Umweltbewusstsein wird stärker. Das Geschäftsmodell so billig wie möglich zu produzieren, um auf dem Weltmarkt noch wettbewerbsfähiger zu werden, ist am Ende. Der neuen chinesischen Führung muss eine Umkehr gelingen. Weg von einer umweltbelastenden hin zu einer Ökologie verträglichen Produktion. Weg von sozio-ökonomisch fragwürdigen Verhältnissen hin zu mehr Rücksicht auf die Bedürfnisse von Belegschaften, Wanderarbeitern und der Masse von Landarbeitern im nach wie vor agrarisch geprägten westlichen Hinterland.

Die Grundmodernisierung der "China AG" ist eine heroische Aufgabe für die neuen Machthaber. Nach dem erfolgreichen Aufholprozess steht nun eine Konsolidierung bevor. Gefordert ist eine Konterrevolution: Nach Investitionen, um für den Weltmarkt wettbewerbsfähig zu werden, muss nun der Konsum folgen, um die einheimische Bevölkerung teilhaben zu lassen. Wahrlich keine leichte Aufgabe für ein Land mit mehr als 1,1 und bald schon gegen 1,3 Milliarden Menschen von denen immer noch mehr als 600 Millionen mit wenig mehr als dem aller Nötigsten unter ärmlichen Verhältnissen auf dem Land leben. Deutschland kann nur hoffen, dass es der neuen chinesischen Führung gelingen wird, den so dringend erforderlichen Kurswechsel rechtzeitig zu vollziehen und den Kolatteralschaden gesellschaftlicher und politischer Konflikte zu verhindern, der in der Wirtschaftsgeschichte oft mit derart radikalen Modernisierungsprozessen einherging. Ansonsten würden nicht nur in China die Lichter ausgehen. Auch in vielen deutschen Betrieben müssten als Folge einer chinesischen Krise Produktion und Beschäftigung zurückgefahren werden.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools