Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

1,5 Milliarden Dollar im Lotto-Jackpot: Können auch Deutsche teilnehmen?

In den USA ist das Lotto-Fieber ausgebrochen: Der Powerball-Jackpot lockt mit der Rekordsumme von aktuell 1,5 Milliarden US-Dollar. Da stellt sich schnell die Frage: Kann man auch aus dem Ausland teilnehmen?

1,5 Milliarden Dollar im Jackpot

Rekordgewinne im Jackpot: In den USA werden 1,5 Milliarden Dollar verlost.

Seit dem 18. Mai 2013 ist eine Rentnerin aus Florida Amerikas Lotto-Königin: Die damals 84-Jährige konnte die Rekordsumme von 590 Millionen Dollar abräumen. Bald könnte sie ihren Titel verlieren, denn bei der US-Lotterie Powerball sind aktuell 1,5 Milliarden Dollar im Topf. Bis zur Ziehung am Mittwoch stecken die USA somit im totalen Lotto-Fieber.

Powerball: Fünf aus 69

Seit Anfang November ist der Jackpot nicht mehr geknackt worden - und so sammelte sich das Geld zu der Rekordsumme. Beim Powerball werden ähnlich wie beim deutschen Lotto Bälle aus einer Trommel gezogen. Allerdings sind es in den USA nicht sechs aus 49, sondern nur fünf - aus 69 Bällen. Das verringert die Gewinnchancen natürlich stark. Dazu kommt: Nur wer auch bei der Ziehung der roten Kugel aus einer Trommel mit 26  Bällen die richtige Zahl hat, gewinnt den Jackpot. Das Einsatzvolumen liegt inzwischen bei 1,5 Milliarden Dollar - ein absoluter Rekordwert. Noch werden Lose verkauft, der Wert wird wohl noch weiter steigen. Dem Gewinner, der alle Zahlen richtig hat, winken auf einen Schlag rund 800 Millionen Dollar. Allerdings werden in den USA Lottogewinne mit 30 Prozent versteuert. Rund 240 Millionen Dollar müsste der Gewinner mindestens an den Staat abdrücken.

Mitspielen aus dem Ausland

Eine solche Rekordsumme lockt natürlich Interessierte aus der ganzen Welt. Das Los kostet nur zwei bis drei Dollar - da wollen nicht nur US-Bürger an der Verlosung teilnehmen. Doch Mitspieler aus dem Ausland haben schlechte Karten. Aus Deutschland kann man leider nicht mitmachen, denn über das Netz können keine Lose gekauft werden. Auch die Powerball-Lotterie warnt vor dem Verkauf ins Ausland. Wer Lose per Post oder das Netz über die Grenzen der Bundesstaaten oder die Grenzen der USA vertreibt, betreibe illegales Glücksspiel. Daher sollten User vorsichtig sein, wenn Sie bei dubiosen Anbietern im Netz Lose kaufen wollen. Eine Chance auf den Gewinn gibt es nicht, hierbei handelt es sich um Abzocke. Touristen hingegen dürfen mitspielen, denn man muss kein US-Bürger sein, um mitzumachen. Wer also gerade in den USA ist, darf sich ein Los kaufen - und sich die Daumen drücken.

Gewinnaussichten sind schlecht

Doch auch Reisende sollten sich keine allzu großen Chancen auf den Milliardengewinn machen. Die Wahrscheinlichkeit, diesen Jackpot zu knacken, liegt bei eins zu 291 Millionen. Zum Vergleich: Die Wahrscheinlichkeit, vom Blitz getroffen zu werden, liegt bei eins zu drei Millionen. Und dass ein Linkshänder durch ein Produkt, das für Rechtshänder gemacht ist, stirbt, ist ebenfalls wahrscheinlicher als dieser Lottogewinn, die Quote liegt bei eins zu 4,4 Millionen. 

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools