A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Telefonkonferenz

Wirtschaft
Wirtschaft
Tui geht mit Gewinnsprung in die Fusion mit Tui Travel

Europas größter Reisekonzern Tui geht mit einem Gewinnsprung in die heiße Phase der Fusion mit seiner britischen Veranstaltertochter Tui Travel.

Wirtschaft
Wirtschaft
Versicherungskonzern Talanx legt im Ausland kräftig zu

Deutschlands drittgrößter Versicherungskonzern Talanx erwartet trotz eines verringerten Ergebnisses in den ersten sechs Monaten fürs Gesamtjahr weiter einen Überschuss von über 700 Millionen Euro.

Nachrichten-Ticker
An Ebola erkrankter Priester in Madrid gestorben

Ein an Ebola erkrankter 75-jähriger spanischer Priester ist gestorben.

Nachrichten-Ticker
An Ebola erkrankter Priester in Madrid gestorben

Ein an Ebola erkrankter 75-jähriger spanischer Priester ist gestorben.

Nachrichten-Ticker
An Ebola erkrankter Priester in Madrid gestorben

Ein an Ebola erkrankter 75-jähriger spanischer Priester ist gestorben.

Kampf gegen Ebola-Epidemie
Kampf gegen Ebola-Epidemie
WHO will nicht zugelassene Wirkstoffe einsetzen

Medikamente, die zuvor nur an Tieren getestet wurden, sollen in Westafrika nun zum Einsatz kommen. In Madrid ist ein spanischer Priester als erster Europäer an Ebola gestorben.

Internet und Telefon
Internet und Telefon
Deutsche Telekom profitiert von Erfolgen von T-Mobile US

T-Mobile US will bis Ende 2014 der drittgrößte US-Mobilfunkanbieter sein. Das Wachstum der US-Mobilfunktochter treibt auch die Deutsche Telekom an. Die verzeichnet beim Internet mehr neue Kunden.

Wirtschaft
Wirtschaft
Frankenstärke schmälert Umsatz von Nestlé

Die anhaltende Stärke des Schweizer Franken hat einmal mehr Umsatz und Gewinn des weltgrößte Lebensmittelkonzerns Nestlé geschmälert.

Wirtschaft
Wirtschaft
Hannover Rück legt Gewinnsprung hin

Geringe Katastrophenschäden haben der Hannover Rück einen dicken Puffer für die laufende Wirbelsturm-Saison verschafft. Im zweiten Quartal stieg der Gewinn des Rückversicherers zwar weniger stark als erwartet, am Gewinnziel für 2014 hegt der Vorstand jedoch kaum Zweifel.

Wirtschaft
Wirtschaft
Osram kappt fast 8000 Jobs und schließt Kündigungen nicht aus

Osram-Chef Wolfgang Dehen treibt den Konzernumbau mit einem neuen drastischen Sparprogramm voran und schließt auch Entlassungen bei dem Lichttechnik-Hersteller nicht aus. Bis 2017 sollen den Plänen weltweit rund 7800 Stellen zum Opfer fallen - davon 1700 in Deutschland.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?