A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Änderungen

Politik
Politik
Gül gegen Ämtertausch mit Erdogan

Vier Monate vor der Präsidentenwahl in der Türkei hat Amtsinhaber Abdullah Gül einen Wechsel in das Amt des Ministerpräsidenten abgelehnt. Vor Journalisten deutete er ein mögliches Ende seiner politischen Karriere an.

Politik
Politik
Bauern und Taxibranche pochen auf Mindestlohn-Branchenlösung

Branchenverbände im Agrar- und Verkehrsbereich haben wegen des geplanten gesetzlichen Mindest-Stundenlohns von 8,50 Euro vor steigenden Preisen für Lebensmittel und Taxifahrten gewarnt.

Politik
Politik
Bundesgericht entscheidet über Ethik-Unterricht

Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet heute, ob schon Grundschulen für konfessionslose Kinder einen Ethik-Unterricht als Alternative zu Religion anbieten müssen. Bejahen die Leipziger Richter einen grundgesetzlichen Anspruch, könnte das weitreichende Folgen haben.

Wirtschaft
Wirtschaft
EU-Parlament sieht Riesenlaster weiter kritisch

Das Europaparlament bleibt bei seiner skeptischen Haltung, was grenzüberschreitende Fahrten von Riesenlastern angeht. Die Abgeordneten forderten die EU-Kommission auf, den Einsatz der Laster weiter zu untersuchen.

Politik
Politik
Ungarn: Zweidrittelmehrheit für Orban so gut wie sicher

Sechs Tage nach der Parlamentswahl in Ungarn steht so gut wie fest, dass die Fidesz-Partei des rechtsnationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban wieder eine Zweidrittelmehrheit haben wird.

Gravierende Sicherheitslücke
Gravierende Sicherheitslücke
NSA soll "Heartbleed"-Fehler schon lange ausnutzen

Als die Sicherheitslücke "Heartbleed" bekannt wurde, dachten viele gleich an die NSA. Zurecht, wenn man Medienberichten glaubt. Doch der US-Geheimdienst dementiert.

Politik
Politik
Ausnutzung der "Heartbleed"-Lücke: NSA weist Vorwürfe zurück

Die US-Regierung hat einen Medienbericht dementiert, wonach der Geheimdienst NSA die jüngst öffentlich gewordene massive Sicherheitslücke im Internet seit langem gekannt und ausgenutzt habe.

Politik
Politik
US-Geheimdienst dementiert Ausnutzen von "Heartbleed"-Lücke

Die US-Regierung hat einen Medienbericht dementiert, wonach der Geheimdienst NSA die jüngst öffentlich gewordene massive Sicherheitslücke im Internet seit langem gekannt und ausgenutzt habe.

Sport
Sport
Keine großen Beschlüsse: Motorsound wird weiter geprüft

Nur viel Lärm um nichts: Der Motorsport-Weltrat hat bei seiner Sitzung in Marrakesch keine großen Änderungen für die Formel 1 beschlossen. Einzig der vielkritisierte Motorensound steht weiter auf dem Prüfstand.

Digital
Digital
US-Aufseher fordern Datenschutz bei WhatsApp ein

Besorgte Nutzer des Kurznachrichtendienstes WhatsApp haben nach der Übernahme durch Facebook die US-Behörden auf ihrer Seite.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?