A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Neuregelung

Lifestyle
Lifestyle
Spaniens König Felipe VI. sorgt für mehr Transparenz

Spaniens König Felipe VI. hat seiner Familie untersagt, für private Firmen zu arbeiten. Wie am Montag aus Palastkreisen in Madrid verlautete, sieht dies eine Neuregelung vor, die der 46-jährige Monarch gut einen Monat nach seinem Amtsantritt einführte.

Digital
Netzagentur will Information über Surf-Geschwindigkeit verbessern

Telefon- und Internetanbieter sollen ihre Kunden nach dem Willen der Bundesnetzagentur künftig besser über die tatsächlich möglichen Geschwindigkeiten von Datenverbindungen informieren.

Nachrichten-Ticker
OECD lobt deutschen Mindestlohn

Der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Angel Gurría, lobt die Einführung des Mindestlohns in Deutschland.

Nachrichten-Ticker
Verleger sehen durch Mindestlohn 16.000 Jobs in Gefahr

Die Kritik am Mindestlohn reißt auch nach der Billigung durch den Bundesrat nicht ab.

Nachrichten-Ticker
Weg für Mindestlohn ab 2015 ist endgültig frei

Der Weg für den gesetzlichen Mindestlohn ist endgültig frei: Gut eine Woche nach dem Bundestag billigte der Bundesrat die Neuregelung, derzufolge ab dem kommenden Jahr bundesweit 8,50 Euro pro Stunde gezahlt werden müssen.

Nachrichten-Ticker
Bundesrat will gesetzlichen Mindestlohn absegnen

Gut eine Woche nach dem Bundestagsbeschluss zur Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland will der Bundesrat heute die Neuregelung billigen.

Mindestlohn und Ökostrom
Mindestlohn und Ökostrom
Letzte Bundesratssitzung vor der Sommerpause

Zwei wichtige Entscheidungen noch, dann sind Ferien: In Berlin tagen heute die Vertreter der Länder - und werden wohl allen Plänen des Bundestags zustimmen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Troika-Prüfer zurück in Athen

Die internationalen Sparkontrolleure sind am Mittwoch wieder in Athen eingetroffen. Eine umfangreiche Prüfung ist während dieses Besuchs jedoch nicht geplant.

Bolivien erlaubt Kinderarbeit
Bolivien erlaubt Kinderarbeit
Wer zehn ist, kann auch schuften

Arbeit statt Schule: Boliviens Kinder dürfen künftig schon mit zehn Jahren ihren Teil zum Familieneinkommen beitragen. Die Neuregelung soll helfen, das Land bis 2025 von extremer Armut zu befreien.

Nachrichten-Ticker
Boliviens Parlament erlaubt Kinderarbeit ab zehn Jahren

In Bolivien dürfen Kinder künftig schon ab dem zehnten Lebensjahr legal arbeiten.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?