Vor- und Nachteile im Überblick

2. Februar 2011, 11:26 Uhr

Mitversicherung von Angehörigen oder Mutterschaftsgeld, dafür aber kaum individuelle Gestaltung des Gesundheitsschutzes: ein Überblick über Vorteile und Nachteile der gesetzlichen Krankenkassen.

Krankenkasse, gesetzliche Krankenversicherung, GKV, Vorteile

Die gesetzliche Krankenversicherung - ein System mit Vor- und Nachteilen©

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) werden viel gescholten, doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich: AOK, Barmer und Co. sind besser als ihr Ruf und für die meisten Versicherten mittel- bis langfristig die bessere Wahl als eine Vollversicherung bei den privaten Krankenversicherern (PKV). Zur ersten Orientierung finden Sie nachfolgend Vor- und Nachteile der GKV im Überblick.

Die für Sie richtige Kasse finden Sie in unserem Krankenkassenvergleich

Vorteile der GKV

• Kostenlose Mitversicherung von Ehepartnern und Kindern

• Keine Wartezeiten beim Wechsel in eine andere Krankenkasse

• Keine Beitragspflicht bei längerer Krankheit

• Über sechs Wochen Beitragsfreiheit während Mutterschafts- und Erziehungszeiten

• Mutterschaftsgeld

• Vorsorgekuren für Mütter

• Direkte Kostenabrechnung mit Arzt und Krankenhaus

• Härtefallregelungen

Nachteile der GKV

• Behandlung erfolgt nur durch Kassen- oder Vertragsärzte

• Bei stationärer Behandlung nur Anspruch auf Regelleistung

• Zuzahlungen für Medikamente sowie Heil- und Hilfsmittel

• Zuzahlungen bei Krankenhausaufenthalten

• Eingeschränkte Übernahme von Transportkosten

• Hohe Zuzahlungen bei Zahnersatz

• Kaum individuelle Gestaltung des Versicherungsschutzes

• Kaum Einfluss auf Beitragsgestaltung

Gesetzliche Krankenkassen vergleichen auf stern.de

Lesen Sie auch