A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Verjährungsfrist

Urteil zu Kreditgebühren
Urteil zu Kreditgebühren
Wie Sie Ihr Geld jetzt zurückbekommen

Der BGH hat entschieden, dass Zehntausende von ihrer Bank Geld zurückfordern können. Viele Kunden müssen aber schnell handeln, sonst droht die Verjährung. So sollten sich Betroffene jetzt verhalten.

Wirtschaft
Wirtschaft
BGH kommt erneut Verbrauchern im Streit um Kreditgebühren entgegen

Im Streit um Kreditgebühren kommt der Bundesgerichtshof erneut den Verbrauchern entgegen. Nach einem Urteil vom Dienstag können Bankkunden mit alten Kreditverträgen auch nach Jahren unzulässige Gebühren zurückfordern (Az.: XI ZR 348/13 und 17/14).

Bundesgerichtshof: Kreditgebühren sind unzulässig
Bundesgerichtshof: Kreditgebühren sind unzulässig
Milliarden-Rückzahlungen für Bankkunden

Bisher konnten unzulässige Gebühren für Konsumentenkredite drei Jahre zurückgefordert werden. Ein Urteil des BGH hat nun die Verjährungsfrist verlängert. Eine Flut von Rückzahlungen könnte folgen.

Nachrichten-Ticker
Kreditgebühren ab 2004 können zurückgefordert werden

Bankkunden können unzulässig erhobene Bearbeitungsgebühren für Konsumentenkredite zurückfordern, die sie ab 2004 abgeschlossen haben.

Nachrichten-Ticker
Verjährung für Rückzahlung von Kreditgebühren verlängert

Bankkunden können unzulässig erhobene Bearbeitungsgebühren für Konsumentenkredite zurückfordern, die sie ab 2004 abgeschlossen haben.

Nachrichten-Ticker
BGH prüft Verjährung für Rückzahlung von Kreditgebühren

Banken dürfen für Verbraucherkredite grundsätzlich keine Bearbeitungsgebühren erheben - das hat der Bundesgerichtshof (BGH) im Mai entschieden.

Kinderpornografie
Kinderpornografie
Sexualstrafrecht verschärft, doch das Personal fehlt

Die Bundesregierung hat die Strafen für den Besitz von Kinderpornografie verschärft. Tätern drohen nun drei Jahre Haft - doch die Kriminalpolizei hat oft zu wenig Personal, um sie zu verfolgen.

Nachrichten-Ticker
Schadenersatz bei Falschberatung zu Immobilienfonds

Banken müssen Schadenersatz zahlen, wenn sie bei Beratungen zu offenen Immobilienfonds verschweigen, dass die Fonds in Notfällen zeitweise geschlossen werden können und Anleger ihr Geld dann nicht zurückbekommen.

Verbot von Fotoaufnahmen
Verbot von Fotoaufnahmen
Kinder und Betrunkene sollen besser geschützt werden

Der Fall Edathy bleibt nicht folgenlos. Wer Nacktbilder von Kindern unbefugt aufnimmt oder verbreitet, soll bestraft werden. Auch Erwachsene sollen besser geschützt werden - vor allem Betrunkene.

Nachrichten-Ticker
Deutsche Firmen lieferten für Syriens C-Waffenprogramm

Deutsche Firmen haben eine große Rolle beim Aufbau des syrischen Giftgas-Programms gespielt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?