Startseite

So serviert Vural Öger ein Start-up aus "Die Höhle der Löwen" ab

Das Mode-Start-up Von Floerke konnte sich in der Sendung "Die Höhle der Löwen" Vural Öger als Investor sichern. Doch nun klagt der Gründer, dass Öger ihn im Stich gelassen habe - aber vorher kräftig abkassiert hat.

Vural Öger

Vural Öger stieg bei der Sendung "Die Höhle der Löwen" bei dem Mode-Unternehmen Von Floerke ein. Jetzt erhebt der Gründer schwere Vorwürfe.

Schwere Vorwürfe gegen den ehemaligen Juror der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen": Vural Öger soll das Unternehmen Von Floerke, das stylische Accessoires verkauft, ziemlich im Stich gelassen haben. Das zumindest behauptet der Gründer des Unternehmens David Schirrmacher. Er ist enttäuscht und hatte sich die Zusammenarbeit mit einer gestandenen Unternehmensgröße wie Öger wohl anders vorgestellt.

Von Floerke und Vural Öger trennen sich

Der Jungunternehmer hatte in der Show Öger von seinem Unternehmen und den Businessplänen überzeugen können. Doch die Hoffnung des 23-Jährigen, nicht nur einen Investor, sondern auch einen Mentor an Bord zu haben, wurde enttäuscht. Denn Öger wollte raus aus dem Vertrag. "Mitte November war klar, dass Vural Öger das Unternehmen verlassen will. Das ging aber alles über seine Assistentin. Das einzige Mal, dass ich ihn in dem halben Jahr Zusammenarbeit gesehen habe, war bei einem Foto-Shooting mit meinen Produkten", sagte Schirrmacher der "Bild"-Zeitung.

Eine offenbar herbe Enttäuschung für den Bonner Mode-Unternehmer, der die Firma schon während seines Studiums gegründet hatte. In seinem Onlineshop verkauft Schirrmacher Krawatten, Fliegen, Einstecktücher, Socken und andere Accessoires für Männer. Damals hatte nicht nur Öger den Deal mit dem Gründer gesucht, sondern gleich ein Team aus der "DHDL"-Jury stieg bei Von Floerke ein. Zunächst investierten Judith Williams, Frank Thelen und Vural Öger insgesamt 100.000 Euro, nach der Sendung wurde das Investment sogar noch auf 180.000 Euro angehoben. Auch die Förderbank KfW und die Sparbank haben 100.000 Euro in das Mode-Unternehmen gesteckt. 

Öger erhält sechsstellige Summe

Der Ausstieg von Vural Öger aus dem Unternehmen hat sich für den Unternehmer offenbar finanziell sehr gelohnt. Laut der "Bild"-Zeitung, die den Abtretungsvertrag kennt, soll Öger sein ursprüngliches Investment mehr als verdoppelt haben und mit eine sechsstellige Summe erhalten haben. Öger selbst äußerte sich zu den Vorwürfen nicht. Eine Sprecherin sagte gegenüber der "Bild"-Zeitung, es habe sich ein besserer strategischer Partner für Schirrmacher gefunden. 

Öger steigt bei "DHDL" aus

Vural Öger sorgte zuletzt mit zwei Firmenpleiten für Schlagzeilen. Das schwächelnde Tourismusgeschäft in die Türkei hatten Öger zugesetzt. Als Juror wird der Unternehmer auch nicht mehr bei "Die Höhle der Löwen" dabei sein. Ebenfalls raus aus der Jury ist Lencke Steiner. Ralf Dümmel, Unternehmer aus Hamburg, rückt nach. Wer den verbleibenden Platz in der Jury bekommt, ist bislang nicht bekannt.

kg
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools