A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Wirtschaftswachstum

Rücktritt von Blaise Compaoré
Rücktritt von Blaise Compaoré
Burkina Fasos "Schwarzer Frühling"

Nach massiven Protesten in Burkina Faso tritt Präsident Blaise Compaoré ab. Fast drei Jahrzehnte hat er den bitterarmen Staat gelenkt. Beobachter sprechen von einem "Schwarzen Frühling".

Nachrichten-Ticker
Inflationsrate in der Eurozone leicht gestiegen

Die Inflationsrate in der Eurozone ist wieder leicht gestiegen.

Rousseff gewinnt Wahl in Brasilien
Rousseff gewinnt Wahl in Brasilien
Schreibtischtäterin mit zäher Mission

Dilma Rousseff gewinnt die Wahl in Brasilien und will eine bessere Präsidentin werden. Das muss sie auch. Ihr Vorteil: Wie Angela Merkel arbeitet sie im Stillen daran, ihr Land voran zu bringen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Wirtschaft fürchtet längere Wachstumsschwäche

Trübe Wachstumsaussichten verschlechtern die Stimmung in der deutschen Wirtschaft deutlich. Unerwartet stark fiel der Ifo-Geschäftsklima-Index - das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer - im Oktober.

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Firmen sorgen sich zunehmend um Exporte

Immer mehr deutsche Unternehmen fürchten Einbußen im Export im kommenden Jahr. Das berichtete die "Bild"-Zeitung (Montag) unter Berufung auf eine Konjunkturumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Nachforderung aus Brüssel
Nachforderung aus Brüssel
Cameron flippt wegen Milliarden-Rechnung aus

Nein, er werde nicht das Scheckbuch herausholen, erregt sich Großbritanniens Premier Cameron beim EU-Gipfel. Sein Land soll zwei Milliarden Euro für das EU-Budget nachzahlen - und zwar pronto.

Deftige Nachzahlung
Deftige Nachzahlung
Briten verärgert über Milliarden-Rechnung aus Brüssel

2,1 Milliarden Euro sollen die Briten an EU-Beiträgen nachzahlen. Wenige Monate vor der Parlamentswahl zeigt sich Premier David Cameron verärgert über diese Summe. Auch die Niederlande sind betroffen.

Konsumforscher überrascht
Konsumforscher überrascht
Deutsche lassen sich die Kauflaune nicht vermiesen

Da kenn sich auch die Experten nicht mehr aus: Die Deutschen pfeiffen auf schlechte Konjunkturaussichten und internationale Krisen. Obwohl die Lage unverändert ist, ist die Kauflaune gestiegen.

Nachrichten-Ticker
Umfrage: Stimmung bei Verbrauchern wieder besser

Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland hat sich im Oktober wieder leicht verbessert.

Nachrichten-Ticker
EU geht gespalten in Klimagipfel

Die EU-Staaten sind gespalten in die Verhandlungen über die europäischen Klimaziele bis zum Jahr 2030 gegangen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?