A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Algen

stern-Interview mit Wannsee-Bademeister
stern-Interview mit Wannsee-Bademeister
"Ich gucke lieber nach Textil, im FKK liegt Altfleisch"

Wenn's den Deutschen zu heiß wird, greift er ein: Der Berliner Bademeister Axel Ott. Im stern-Interview spricht er über Macho-Männer, Tote im Wannsee und Sex im Strandkorb.

Panorama
Panorama
Wasser verseucht: 400 000 Menschen in Ohio auf dem Trockenen

Eine giftige Algenblühte im Eriesee hat das Trinkwasser für 400 000 Menschen im US-Staat Ohio zwei Tage lang verseucht. Betroffen war vor allem Toleda, die viertgrößte Stadt des Bundesstaates im Norden der USA.

400.000 Menschen betroffen
400.000 Menschen betroffen
Gift-Algen verseuchen Trinkwasser einer ganzen Stadt

Die Oberfläche des Eriesees in Ohio schimmert giftgrün, denn Algen haben das Wasser mit giftigen Bakterien verunreinigt. 400.000 Bewohner der US-Stadt Toledo stehen nun ohne Trinkwasser da.

Umweltverschmutzung in China
Umweltverschmutzung in China
Flüsse des Ekels

In Chinas Flüßen dümpeln grüner Schleim und dunkelrote Pampe, die Hälfte der Seen ist verschmutzt. Eine Fotoserie macht das Ausmaß des giftigen Ekels deutlich.

Professor schwimmt Rhein entlang
Professor schwimmt Rhein entlang
1230 Kilometer für ein Messgerät

Von der Quelle bis zur Mündung: Ein Chemie-Professor will den kompletten Rhein durchschwimmen. Sein Ziel ist kein Rekord, sondern Geld - um seiner Hochschule ein Analyse-Gerät zu kaufen.

Nachrichten-Ticker
EU droht Berlin mit Klage wegen Nitrat im Grundwasser

Zu hohe Nitrat-Werte im Grundwasser: Die EU-Kommission hat Deutschland erneut ermahnt, mehr gegen die Wasserverschmutzung zu tun.

Food-Art
Food-Art
Cristiano Ronaldo zum Anbeißen

Dieses Gerichte haben es in sich: Aus Lebensmitteln zaubert eine Malaysierin Promis und Cartoongestalten. Cristiano Ronaldo ist aus Reis und Algen schnell gemacht. Und er sieht zum Anbeißen aus.

Plastik im Ozean
Plastik im Ozean
Wie ein 19-Jähriger unsere Meere vom Müll befreien will

Unsere Ozeane sind voll von Plastik. Den Müll zu entfernen, ist laut Experten unmöglich. Die Idee eines 19-Jährigen macht Hoffnung: Er hat eine Methode entwickelt, die das Problem lösen könnte.

Serie
Serie "9 Milliarden. Wie werden alle satt?"
Wie man Fische besser züchtet

Tilapia und Lachs statt Rind und Hühnchen: Immer mehr von unserem Essen wächst künftig im Wasser. Doch wie werden wir alle satt im Jahr 2050? Sind Aquakulturen die Lösung?

Biologie
Biologie
Wie machen's die Tiere?

Wenn es im Tierreich um die Partnerwahl geht, ist vieles möglich. Wissen Sie, warum Pinguinweibchen fremdgehen und was Schaufelfußkröten anstellen, wenn ihre Teiche austrocknen? Machen Sie den Test!

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?