Der Social-Media-Astronaut

13. Mai 2013, 12:50 Uhr

Astronaut Chris Hadfield und Kollegen sind nach 150 Tagen zurück auf der Erde. Zum Abschied von der ISS sang er David Bowies "Space Oddity". In den Monaten im All wurde der Kanadier zum Web-Star. Von Philipp Weber

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield hat mit einer "überirdischen" Interpretation des David-Bowie-Hits "Space Oddity" im Internet für Begeisterung gesorgt. Der 53-Jährige griff auf der Internationalen Raumstation ISS rund 410 Kilometer über der Erde zur Gitarre und drehte ein Video mit dem berühmten Song. Das Video zeigt den schnurrbärtigen Hadfield, wie er Gitarre spielend und singend durch die ISS schwebt. Mehr als 800.000 Menschen folgen dem Astronauten auf dem Online-Kurznachrichtendienst, wo er spektakuläre Fotos und Videos von der ISS veröffentlichte und Einblicke in den Alltag der Raumfahrer gab. Hadfield sollte am Dienstag in der Wüste von Kasachstan landen. Mit ihm unterwegs waren seine Kollegen Tom Marshburn und Roman Romanenko.

Atemberaubende Aufnahmen der Erde

Zuhörer reagierten beim Kurznachrichtendienst Twitter am Montag mit Kommentaren wie "Unfassbar gut" oder "Das hat mich zum Weinen gebracht". Mit dem Clip, der auch atemberaubende Aufnahmen der Erde zeigt, verabschiedet sich Hadfield von der ISS. Er kehrt an diesem Dienstag nach fast fünf Monaten zur Erde zurück.

Bowie hatte "Space Oddity" über den fiktiven Astronauten Major Tom 1969 veröffentlicht. Der heute 66-jährige Engländer schaffte damit den musikalischen Durchbruch. Der Song spielt auf den Film-Welterfolg "2001: A Space Odyssey" von Stanley Kubrick an, der 1968 erschien.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
David Bowie ISS
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?