"Lange Nacht der Sterne": Aufbruch zu den Sternen
"Lange Nacht der Sterne" Aufbruch zu den Sternen

Galaktisch: Mehr als 100.000 Menschen waren in der "Langen Nacht der Sterne" am 18. September unterwegs, um mit den fernen Welten am Himmel näher vertraut zu werden. mehr...

stern-Aktion: Die "Lange Nacht der Sterne 2004"
stern-Aktion Die "Lange Nacht der Sterne 2004"

In der Nacht vom 18. auf den 19. September 2004 ist es soweit: In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die erste die "Lange Nacht der Sterne" gefeiert! mehr...

Grußwort: "Eine Nacht, um neue Dimensionen zu entdecken"
Grußwort "Eine Nacht, um neue Dimensionen zu entdecken"

Als Schirmherrin der "Langen Nacht der Sterne" setzt Edelgard Bulmahn auf die Faszination des Alls für jedermann. mehr...

Grußwort: Österreichische Bildungsministerin Gehrer übernimmt Ehrenschutz
Grußwort Österreichische Bildungsministerin Gehrer übernimmt Ehrenschutz

Die Beobachtung des Himmels und der Sterne fasziniert seit jeher die Menschen. mehr...

11.11.2004 Medienresonanz

Hier finden Sie gesammelte Medienclippings aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur "Langen Nacht der Sterne". mehr...

03.09.2004 Alle Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen im PDF-Format. mehr...

19.09.2004 Erste “Lange Nacht der Sterne” begeistert bis zu 100.000 Besucher

Planetarien, Sternwarten, Institute und astronomische Vereine verzeichneten in der Nacht zum Sonntag sehr hohen Besucherandrang / Aktion soll im nächsten Jahr erneut stattfinden mehr...

17.09.2004 Gute bis sehr gute Wetteraussichten für die “Lange Nacht der Sterne” am 18. September

In Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet eine überwiegend klare Nacht gute Beo-bachtungsbedingungen für den Sternenhimmel / Programmtipp: “Lange Nacht der Sterne” auch auf DeutschlandRadio Berlin, Deutschlandfunk und im NDR-Fernsehen mehr...

17.08.2004 Bundesministerin Edelgard Bulmahn übernimmt Schirmherrschaft

Die deutsche Bundesministerin für Forschung und Bildung, Edelgard Bulmahn, hat jetzt offiziell die Schirmherrschaft für die erste "Lange Nacht der Sterne" am 18. September 2004 übernommen. mehr...

03.06.2004 Der 18. September 2004 steht im Zeichen von Galaxien, Sonnen und Planeten

Während der Venus-Transit ein seltener Höhepunkt unter den Himmelserscheinungen ist, wirft ein astronomisches Highlight auf der Erde seine Schatten voraus: Die erste "Lange Nacht der Sterne" am 18. September 2004. mehr...

20.04.2004 "Vom klassischen Planetarium zum modernen Weltraumtheater"

Digitale Projektionstechnik macht viele Dinge möglich. "Den Planetarien steht eine völlig neue, spannende Epoche bevor", sagt der Thomas W. Kraupe, Direktor des Hamburger Planetariums. mehr...

Audio CD: Der Sound zur “Langen Nacht der Sterne”
Audio CD Der Sound zur “Langen Nacht der Sterne”

Die “Lange Nacht der Sterne” wird nicht nur ein visuelles Erlebnis: Denn zwei der profiliertesten Klangkreateure Deutschlands, Harald Blüchel (bekannt als “Cosmic Baby”) und Christopher von Deylen (bekannt als “Schiller”), haben für den stern die CD zum Event produziert. Das Album heißt “Mare Stellaris” und kommt am 20. September in den Handel. mehr...

Radio und TV: Die “Lange Nacht der Sterne” in Radio und TV
Radio und TV Die “Lange Nacht der Sterne” in Radio und TV

Wer am 18. September nicht die Möglichkeit hat, bei einer der rund 170 Veranstaltungen dabei zu sein, hat die Möglichkeit, die “Lange Nacht der Sterne” im Radio oder im Fernsehen mitzuerleben. mehr...

Einleitung: Von den Geheimnissen des Universums
Einleitung Von den Geheimnissen des Universums

Es hat einen Anfang, aber kein Ende. Seit dem Urknall vor 13,5 Milliarden Jahren dehnt sich das All aus, gebiert dabei immer neue Feuerbälle, birgt rätselhafte Energien. Von Horst Güntheroth mehr...

Teil 1: Wie der Himmel den Menschen bewegt
Teil 1 Wie der Himmel den Menschen bewegt

Sind die Gestirne Schicksalsmächte? Führen sie den Lebensfaden des Individuums? Für die Wissenschaft ist die Astrologie nur Unsinn. Und doch hält jeder zweite Deutsche es für möglich, dass die Sterne Macht über uns haben. Von Horst Güntheroth mehr...

Teil 2: Die Entdeckung des Himmels
Teil 2 Die Entdeckung des Himmels

Schon vor Jahrtausenden beobachtete der Mensch die Gestirne, auf der Suche nach Mustern und Regeln, die ihm die Welt erklären sollten. Von Peter Pursche mehr...

Teil 3: Unsere Nachbarn im All
Teil 3 Unsere Nachbarn im All

Die Erde umkreist mit acht Geschwistern und einer Schar kleinerer Materiebrocken die Sonne, unser Muttergestirn. Mit einem Geschwader von Sonden erkunden Forscher seit fast 50 Jahren dieses Sonnensystem. mehr...

Teil 4: Die Wunder des Universums
Teil 4 Die Wunder des Universums

Rote Riesen, Weiße Zwerge, Dunkle Energie: Der Kosmos ist voll von bizarren Gebilden und geheimnisvollen Kräften. Doch das Wissen der Forscher ist immens gewachsen. mehr...

Teil 5: Der große Lauschangriff
Teil 5 Der große Lauschangriff

Erst seit wenigen Jahren kennen Astrophysiker Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. Werden sie darunter erdähnliche finden? Viele Himmelshorcher sind davon überzeugt, bald auf Signale fremder Intelligenzen zu stoßen. Von Horst Güntheroth mehr...

Teil 6: Der Griff nach den Sternen
Teil 6 Der Griff nach den Sternen

Sie begann als Wettlauf zwischen den Machtblöcken: Mit der bemannten Raumfahrt wollten sich Sowjets und Amerikaner gegenseitig ihre Überlegenheit beweisen. Die USA entschieden das Rennen auf dem Mond. Von Peter Pursche mehr...

Planetarien: Acht Jahrzehnte künstlicher Sternenhimmel
Planetarien Acht Jahrzehnte künstlicher Sternenhimmel

1923 schlug die Geburtsstunde des Planetariums. In Jena erstrahlte zum ersten Mal ein Sternenhimmel unter einem Dach. von Andreas Scholl mehr...

Hintergrund: Unser Sonnensystem
Hintergrund Unser Sonnensystem

Neun Welten kreisen um einen Feuerball. Von kraterübersäten Gesteinsriesen, riesigen Gasplaneten, bis hin zu dem blauen Keim des Lebens hat das Sonnensystem einiges zu bieten. mehr...

Hintergrund: Kraftwerk für fünf Milliarden Jahre
Hintergrund Kraftwerk für fünf Milliarden Jahre

Fast die gesamte Masse des Sonnensystems nimmt sie ein und ist dennoch nur ein durchschnittlicher Stern: Unsere Sonne ist die einzige Energiequelle in unserem Planetensystem - und das noch für fünf Milliarden Jahre. mehr...

Hintergrund: Lunas großer Bruder
Hintergrund Lunas großer Bruder

Als erster Planet flitzt der Merkur in einer Ellipsenbahn um unsere Sonne. Wie kein anderer Planet ähnelt er unserem Mond, allerdings herrschen auf ihm kochend heiße Temperaturen. mehr...

Hintergrund: Undurchdringliche Schwester der Erde
Hintergrund Undurchdringliche Schwester der Erde

Unter einer dichten und mörderischen Atmosphäre versteckt liegt die Venus. Ein Planet, der möglicherweise unserer Erde einmal sehr ähnlich war. mehr...

Hintergrund: Der Blaue Planet
Hintergrund Der Blaue Planet

Verglichen mit den Gasgiganten Jupiter und Saturn erscheint die Erde klein und unscheinbar. Doch sie ist einzigartig, denn kein anderer Planet außer ihr hat Leben hervorgebracht. mehr...

Hintergrund: Roter Nachbar
Hintergrund Roter Nachbar

Nach dem römischen Kriegsgott benannt erstrahlt unser Nachbarplanet Mars rot am Himmel. Er hat viel mit der Erde gemein, aber besitzt er auch Leben? mehr...

Hintergrund: Jupiter - der König der Planeten
Hintergrund Jupiter - der König der Planeten

Ein Gigant aus Gas, größer als alle Planeten des Sonnensystems zusammen - das ist Jupiter. Auch seine Monde hält der Wasserstoff-Planet ordentlich auf Trab. mehr...

Hintergrund: Der Herr der Ringe
Hintergrund Der Herr der Ringe

Saturn ist der zweitgrößte Planet unseres Sonnensystems und aufgrund seiner Ringe eine echte Schönheit. mehr...

Die erste "Lange Nacht der Sterne" am 18. September 2004 begeisterte bis zu 100.000 Besucher
Viele Planetarien, Sternwarten und Institute meldeten in der Nacht zum Sonntag ausverkaufte Häuser und boten spontan Zusatzveranstaltungen an. Das Programm der insgesamt rund 170 beteiligten Einrichtungen reichte an manchen Orten bis 3 Uhr morgens. “Das hohe Interesse zum Thema Sterne und Weltraum hat uns überwältigt, die Besucherzahlen haben unsere Erwartungen voll erfüllt. Bereits im Vorfeld haben wir viel Zuspruch erfahren, so dass es auch im kommenden Jahr wieder eine ‚Lange Nacht der Sterne‘ geben soll,” sagt stern-Chefredakteur Thomas Osterkorn. Obwohl eine im Laufe des Abends aufziehende Wolkendecke im Norden und Westen Deutschlands Sternenbeobachtungen vielerorts unmöglich machte, verzeichneten zahlreiche Sternwarten Besucherrekorde. Alternativ wurden dort Vorträge und Führungen angeboten. Ideale Beobachtungsbedingungen hingegen gab es im Osten und Süden Deutschlands, in Österreich sowie in der Schweiz. Als Beobachtungs-Highlights der Nacht galten dort die Milchstraße, benachbarte Galaxien sowie die durchziehende Forschungsstation ISS. Zahlreiche Planetarien, die mit ihren Programmen nicht auf wolkenlosen Himmel angewiesen sind, wurden vom Besucheransturm geradezu überrannt. Weltall-Fans nahmen dort zum Teil Wartezeiten von bis zu zwei Stunden sowie lange Anfahrtswege in Kauf, um sich über Sterne, Galaxien und Himmelsphänomene zu informieren. Viele Leiter von Sternwarten und Planetarien zeigten sich beeindruckt von dem tiefgehenden fachlichen Interesse und der Begeisterung der Besucher. Der Termin für die "Lange Nacht der Sterne" 2005 soll im Dezember feststehen und wird an dieser Stelle kommuniziert. Die Aktion findet statt mit Unterstützung von Mercedes-Benz und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn. Kooperationspartnern der "Langen Nacht der Sterne" sind die Europäische Weltraumagentur (esa), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), die Europäischen Südsternwarte (ESO) und die Vereinigung der Sternenfreunde (VdS). Für die "Lange Nacht der Sterne" in Österreich hat die Elisabeth Gehrer, Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, den Ehrenschutz übernommen. Als Kooperationspartner für Österreich beteiligt sich die Österreichische Gesellschaft für Astronomie und Astrophysik (OeGAA) an der Aktion." Einen Nachweis der Veranstaltungsorte in Ihrer Umgebung samt Programmdaten, Links und Adressen finden Sie hier.
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...