Worauf Sie beim Böllern achten sollten

30. Dezember 2013, 20:42 Uhr

Seit dem 28. Dezember sind sie wieder im Handel: Böller, Knaller und Raketen für die größte Party des Jahres. Was zu beachten ist, damit die Silvesternacht nicht im Krankenhaus endet.

3 Bewertungen
Frage der Qualität
Grundsätzlich gilt: Je mehr Alkohol Sie trinken, desto heftiger der Kater am nächsten Tag. Nicht unerheblich ist aber, was am Abend zuvor in Ihrem Glas gelandet ist. Billiger Wein und minderwertige Spirituosen enthalten so genannte Fuselalkohole, die in der Leber zu giftigen Substanzen abgebaut werden. Das verstärkt die Kopfschmerzen - und damit das Jaulen. Hochwertiger Wodka dagegen hat kaum Begleitstoffe.
©
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Böller Knaller Silvesterfeuerwerk Silvesternacht