Gähnen wie die Großen

22. November 2012, 10:26 Uhr

Gähnen Babys oder öffnen und schließen sie lediglich den Mund? Darüber waren sich Forscher uneins. Nun haben sie das Rätsel gelöst.

Babys, gähnen, Ultraschall, Mutterleib, Mund

Sechs Monate ist dieser Fötus alt, der gerade herzhaft gähnt.©

Gähnen schon Föten? Ja, hat ein britisches Forscherteam um Nadja Reissland von der Universität Durham herausgefunden. Die Forscher verfolgten die Entwicklung von 15 Babys mit einem Ultraschallgerät und fanden heraus: Die Kleinen öffnen nicht nur zufällig ihren Mund – sie gähnen lange und herzhaft. Unklar bleibe, warum sie dieses Verhalten zeigen, schreiben die Forscher im Journal "PloS One".

Das Team untersuchte acht Mädchen und sieben Jungen zu verschiedenen Zeitpunkten im Mutterleib. Sie filmten die Föten ab dem sechsten Monat und in den darauffolgenden Monaten für je 20 Minuten. Dabei beobachteten sie die Mundbewegungen der Kleinen und zählten, wie oft sie gähnten. Als "Gähner" zählte, wenn die Babys ihren Mund langsam und lange öffneten und ihn dann schnell wieder schlossen. Alles andere werteten die Forscher als schlichtes "Mund auf und zu".

Warum wir gähnen, ist rätselhaft

Bei 58 Videoaufnahmen zählten die Wissenschaftler 56 Gähner und 27 "Nicht-Gähner", also eine geringe Anzahl. Auffällig war jedoch: Kurz vor der Geburt gähnten die Kleinen nicht mehr. Die Forscher vermuten daher, dass Gähnen ein Zeichen dafür sein könnte, wie weit die Kinder entwickelt sind.

Ob noch im Mutterleib oder schon im Erwachsenenalter: Strittig bleibt weiterhin, warum wir eigentlich gähnen. Langeweile dürfte bei den Kindern im Mutterleib wohl nicht der Grund sein, auch wenn neun Monate ganz schön lang sein können. Nachahmung wie beim Menschen scheidet ebenfalls aus. Die Forscher vermuten, dass die Konzentration des Stresshormons Cortisol im Blut eine Rolle spielen könnte. Weitere Untersuchungen müssten diesen Zusammenhang allerdings erst noch belegen.

Tierwelt kurios
Tierwelt kurios
Tierwelt kurios
Tierwelt kurios
Tierwelt kurios Guck mal, wer da gähnt
Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Baby Mutterleib Nachahmung
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Ab 2019 wird dvb-t 2 eingeführt. Muß ich dann meinen Samsung-Fernseher wegwerfen? Irrsinn!

 

  von Amos: Gibt es eigentlich noch das Glückwunschtelegramm der Post? Kann ich das von Zuhause aufgeben?

 

  von Gast 109611: Hallo, mein Ein-und Ausschalter hat einen Fehler, der Strom wird zeitweise unterbrochen, der FS...

 

  von Gast 109605: darf man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren in die entgegengesetzte Richtung?

 

  von Gast 109590: Wo kann man einen "US" SLS AMG zur TÜV Annahme umrüsten lassen ?

 

  von Gast 109567: Um meinen Ausbildungsplatz zu erreichen, benötige ich ein Auto. Ich bin Waise, 18 Jahre alt , ohne...

 

  von Gast 109555: Kann ich bei Open Office die Schriftgröße größer als 96 einstellen?

 

  von Amos: Rauchmelder: müssen die Dinger rot blinken? Wenn nicht: was tue ich dann?

 

  von Gast 109530: Höhe des Krankenkassenbeitrags (gesetzliche KK) wenn man vom eigenen Erspartem lebt?

 

  von matty: Gewohnheitsrecht...

 

  von Gast 109510: niederschlagsmenge

 

  von Gast 109508: Kann man einen Mietvertrag machen, in dem keine Miete verlangt wird, aber nur die Nebenkosten...

 

  von Gast 109494: Wie viel Geld darf der 86 Jahre alte Vater seiner Tochter schenken ohne das das Sozialamt es zurück...

 

  von Gast 109484: Welchen Leptop sollte ich kaufen

 

  von Amos: Scheinbar - anscheinend. Wer erklärt mir den Unterschied?

 

  von bh_roth: Spam oder nicht?

 

  von Gast 109426: Zählt ein Anzug als Berufsbekleidung?

 

  von Gast 109325: suche den sänger oder gruppe der musik von der zdfserie broadchurch

 

  von Gast 109295: Assistenzsysteme im Auto, Reparaturen und Kosten in 10 Jahren?

 

  von Gast 109285: Musiktitel Sendung 13.05.2015