Klima-Mythen im Check

23. November 2012, 12:45 Uhr

Lässt sich Klima zuverlässig vorhersagen? Ist ohnehin schon alles zu spät? Ist die Sonne an der Erderwärmung schuld? Die Kollegen von "Geo" haben zwölf populäre Thesen über den Klimawandel überprüft. Von Bernd Pötter

Klimawandel, Klimamythen, Klimakonferenz, Katar, Doha, Erderwärmung, Treibhausgase, Umwelt

Das Eis in Grönland taut. Diese Eisbrocken an Land sind allerdings Überbleibsel einer Überflutung.©

In Doha im Wüstenstaat Katar beginnt am kommenden Montag die nächste Weltklimakonferenz. In den nächsten zwei Wochen wird wieder viel über das Klima geredet, geschrieben und verhandelt. Damit Sie mitreden können, haben die Kollegen der Zeitschrift "Geo" Klima-Mythen auf ihren Wahrheitsgehalt untersucht. Testen Sie, ob Sie sich mit dem Thema auskennen.

1. These: Klima ändert sich, seit es die Erde gibt. Im Mittelalter war Grönland grün.

Die Bezeichnung Grönland, "grünes Land", stammt vom Wikinger Erik dem Roten. Allerdings galt die Fruchtbarkeit auch zu seiner Zeit, im 10. Jahrhundert, nur für einen schmalen Küstenstreifen, das Landesinnere war vereist. Und der Name war eher Propaganda: Erik musste aus Island fliehen und wollte so viele Mitstreiter wie möglich als Kolonisten in die Emigration locken.

In geologischen Zeiträumen gesehen, also lange bevor es Menschen gab, lagen die globalen Mitteltemperaturen allerdings tatsächlich schon weit höher als jetzt: Im "Paläozän/Eozän-Temperaturmaximum" vor 55 Millionen Jahren stiegen sie in wenigen Tausend Jahren um fünf bis sechs Grad - das arktische Meer war an der Oberfläche 23 Grad warm. Auch in den Zwischeneiszeiten wurde es zumindest regional so warm wie heute.

Allerdings verliefen die Temperaturanstiege der vergangenen Erdepochen ungleich langsamer. Pflanzen und Tiere hatten also mehr Zeit, sich anzupassen. Und es gab damals eben nicht 6,7 Milliarden Menschen mit Bedarf an Nahrung, Wasser, Wohlstand.

Hier finden Sie mehr populäre Halbwahrheiten über den Klimawandel - im Licht der Forschung betrachtet.

Zum Thema
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Wieso ensteht auf heißer Milch oder Kakao immer diese eklige Haut?

 

  von Fragomatic: Wieviele Enklaven gibt es der Europäischen Union einschl. der Schweiz?

 

  von Musca: Ist das Betrug? Es werden völlig unrealistische Werte bei der Gebäudesanierung genannt

 

  von Amos: Wenn man sich verletzt und das Blut ableckt, schmeckt es metallisch. Warum?

 

  von Amos: Wieso kommt die Steuerfahndung immer morgens um 6? Hat das bestimmte Gründe? Ich dachte,...

 

  von Amos: Darf man im Elsass Deutsch sprechen oder hören Franzosen das nicht so gerne? Z. B. im Bistro oder...

 

  von blog2011: Ich muss mal eine dumme Frage loswerden wg. der Schweizer Franken.

 

  von bh_roth: K-Wert eines Mauerwerks

 

  von Amos: Aus einem anderen Forum: heißt es schallgedämpft oder schallgedämmt?

 

  von Panda09: Gute Fotokamera?

 

  von bh_roth: Thema Holzmauerwerk

 

  von ing793: "Ein guter Gulasch brennt zweimal" heißt es - warum eigentlich?

 

  von bh_roth: Bremsen rubbeln

 

  von Amos: Warum reißt der Mercedes-Stern in der Waschanlage nicht ab? So stabil sieht das Ding nicht aus!

 

  von blog2011: Ist ein illegaler Download immer nachweisbar?

 

  von HH-Immo: Wie kann man surfen im Internet die Werbung ausblenden?

 

  von Amos: Im Internet hat mich alle zwei Stunden der Proxy-Server herausgeschmissen. Jetzt habe ich bei...

 

  von dorfdepp: Wofür die 24,95?

 

  von Mehrwisser: Sauna im Garten?

 

  von RenGei02: iPhone 4s beim Zurücksetzen aufgehängt