A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Reagenzglas

Teure Mineralien
Teure Mineralien
Was Zeolithe zur Entgiftung taugen

Zeolithe können fiese Gerüche und sogar Gifte binden. Da liegt es nahe, dass die Mineralien nicht nur im Katzenklo wirksam sind, sondern auch im menschlichen Körper - oder?

Kinder aus dem Katalog
Kinder aus dem Katalog
US-Unternehmen erhält Patent für Designer-Babys

Ein hübsches, gesundes und sportliches Kind? Welche Eltern würden da Nein sagen. Das Gentest-Unternehmen 23andMe patentierte nun eine Methode, die Katalog-Babys ermöglichen soll.

"Detox"-Entgiftungskuren
Das Märchen vom Entschlacken

Schlacken gibt es nicht, auch wenn die Entgiftungsbranche das behauptet. Und so teure Kuren anbietet, dass man Galle spucken könnte.

Komplette Erbgut-Analyse
Komplette Erbgut-Analyse
Neue Methode soll Chancen künstlicher Befruchtung steigern

Die Erfolgsquote künstlicher Befruchtungen ist gering. Eine neue Methode soll das ändern: Britische Wissenschaftler analysieren das gesamte Erbgut der Embryonen und suchen nach Gen-Defekten.

Umstrittene Diagnostik
Umstrittene Diagnostik
Was Gentests bringen und wie riskant sie sind

Ob in der Krebstherapie oder bei der vorgeburtlichen Diagnose: Gentests kommen immer häufiger zum Einsatz. Sogar über das Internet werden sie mittlerweile angeboten - doch das birgt Risiken.

Nachrichten-Ticker
Erfinder der künstlichen Befruchtung stirbt mit 87

Der als Pionier der künstlichen Befruchtung gefeierte britische Forscher und Medizin-Nobelpreisträger Robert Edwards ist tot.

Trauer um Robert Edwards
Trauer um Robert Edwards
"Vater" der Retortenbabys ist tot

Er entwickelte maßgeblich das Verfahren zur künstlichen Befruchtung mit und erhielt dafür 2010 den Medizin-Nobelpreis. Jetzt ist der britische Forscher Robert Edwards im Alter von 87 Jahren gestorben.

Präimplantationsdiagnostik
Präimplantationsdiagnostik
Gentests an künstlich erzeugten Embryonen erlaubt

Gentests an künstlich erzeugten Embryonen, das sorgte für große Befürchtungen. Nun hat die Bundesregierung der PID zugestimmt: Sie wird ab 2014 in Deutschland möglich sein - in engen Grenzen.

Durchbruch für PID
Durchbruch für PID
Bundesrat sagt Ja zu Gentest an Embryonen

Für Kritiker ist es der Dammbruch hin zu "Designer-Babys", für andere die Hilfe für Paare in einer Notlage: Der Bundesrat macht den Weg für die Präimplantationsdiagnostik in Deutschland frei.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?