A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Personenbeförderung

Nachrichten-Ticker
Mehr Wettbewerb nach Uber-Verbot gefordert

Nach dem gerichtlich verhängten Tätigkeitsverbot für den umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber werden aus der Politik Forderungen nach mehr Wettbewerb auf dem Taximarkt und Änderungen des Personenbeförderungsgesetzes laut.

Wirtschaft
Wirtschaft
Gabriel offen für mehr Wettbewerb auf dem Taxi-Markt

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" offen für mehr Wettbewerb auf dem Taximarkt.

Nach Uber-Verbot
Nach Uber-Verbot
Daimler-Tochter Moovel übernimmt MyTaxi-App

Die Zeit, in der jeder ein eigenes Auto wollte, ist passé - Mobilität ist an einem Wendepunkt. Mit MyTaxi will die Daimler-Tochter Moovel die volle Bandbreite moderner Mobilitätsangebote vermitteln.

Trotz Verbots des Fahrdienstes
Trotz Verbots des Fahrdienstes
Uber verzeichnet zahlreiche Neuanmeldungen

Das Landgericht Frankfurt hatte dem Taxi-Konkurrenten Uber verboten, Fahrer ohne Konzession zu vermitteln. Das Unternehmen macht trotzdem weiter und meldet eine hohe Zahl der Neuanmeldungen.

Taxi-Konkurrenz
Taxi-Konkurrenz
Uber will sich gegen Deutschland-Verbot wehren

Zur Freude von Taxifahrern hat das Frankfurter Landgericht dem Start-up Uber verboten, Fahrgäste deutschlandweit zu vermitteln und zu befördern. Doch der Fahrdienst kündigt Widerspruch an.

Digital
Digital
Fahrdienst Uber darf in Hamburg vorerst weitermachen

Der umstrittene Fahrdienst Uber darf in Hamburg vorläufig weiter seine Dienste anbieten. Eine Untersagungsverfügung der Wirtschaftsbehörde gegen Uber sei aus formellen Gründen nicht rechtens, teilte das Verwaltungsgericht Hamburg am Mittwoch mit.

Umstrittener Fahrdienst
Umstrittener Fahrdienst
Uber darf in Hamburg weiterfahren

Der Fahrdienst Uber ist umstritten. Taxifahrer werfen ihm gewerbliche Personenbeförderung ohne Genehmigung vor. In Hamburg darf der Dienst vorerst weiter fahren - entschieden ist aber nichts.

Nachrichten-Ticker
Uber droht Verbot in weiteren deutschen Großstädten

Nach dem behördlichen Verbot in Hamburg droht dem Fahrdienstanbieter Uber einem Zeitungsbericht zufolge in mehreren weiteren deutschen Städten ebenfalls das Aus.

Taxi-Konkurrent
Taxi-Konkurrent
Weitere Großstädte wollen Uber-App verbieten

Hamburg machte den Anfang, weitere Städte wollen folgen: Berlin, Frankfurt und München drohen dem Fahrdienstanbieter Uber mit einem Verbot. Die Kalifornier verstoßen wohl gegen hiesige Gesetze.

Taxi-Konkurrent
Taxi-Konkurrent
Hamburg verbietet Fahrdienst-App "Uber"

Hamburg hat der Fahrdienst-App "Uber Pop" eine Untersagungsverfügung zugestellt. Das Problem: Das Unternehmen verfügt nicht über eine Genehmigung für eine Personenbeförderung.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?