A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Personenbeförderung

Digital
Digital
Chinas Internetriese Baidu steigt bei Uber ein

Der chinesische Online-Gigant Baidu investiert in den umstrittenen Fahrdienst-Vermittler Uber. Das gab der größte chinesische Suchmaschinen-Betreiber am Mittwoch in Peking bekannt.

Umstrittener Fahrdienst Uber
Umstrittener Fahrdienst Uber
Ein Großkotz-Start-up vor dem Fall

Uber will die Transportbranche weltweit revolutionieren, einfach indem man alle Vorschriften ignoriert. Doch Arroganz, Verachtung der Gerichte und Skandale bringen den Riesen ins Straucheln.

Taxi-App
Taxi-App
Kalifornische Staatsanwälte verklagen Uber

Gerade erst ist Uber wegen Verboten in Spanien und Indien unter Druck geraten. Nun gibt es neuen Ärger: Staatsanwälte in San Francisco und Los Angeles verklagen den umstrittenen Fahrdienst-Vermittler.

Panorama
Panorama
Ermittlungen gegen Uber in Indien nach Vergewaltigungsvorwurf

Nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung in einem Uber-Taxi in der indischen Hauptstadt Neu Delhi hat die Polizei Ermittlungen gegen den Taxi-Vermittler aufgenommen. Das US-Unternehmen soll nicht überprüft haben, ob die vermittelten Fahrer vorbestraft gewesen seien.

Politik
Politik
Gewerkschaften: Schäuble höhlt Mindestlohn aus

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) höhlt nach Darstellung der Gewerkschaften aus Spargründen den Mindestlohn von 8,50 Euro für Hunderttausende Arbeitnehmer aus.

Digital
Digital
Taxi Deutschland weist Reform-Vorschläge von Uber zurück

Die Reformvorschläge des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber sind aus der Taxibranche zurückgewiesen worden.

Nachrichten-Ticker
Gerichte bestätigen Verbote von Fahrdienst Uber

Das umstrittene Unternehmen Uber darf in den Ländern Berlin und Hamburg auch weiterhin keine Fahrdienste von Hobby-Fahrern ohne Genehmigungen vermitteln.

Nachrichten-Ticker
Mehr Wettbewerb nach Uber-Verbot gefordert

Nach dem gerichtlich verhängten Tätigkeitsverbot für den umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber werden aus der Politik Forderungen nach mehr Wettbewerb auf dem Taximarkt und Änderungen des Personenbeförderungsgesetzes laut.

Nach Uber-Verbot
Nach Uber-Verbot
Daimler-Tochter Moovel übernimmt MyTaxi-App

Die Zeit, in der jeder ein eigenes Auto wollte, ist passé - Mobilität ist an einem Wendepunkt. Mit MyTaxi will die Daimler-Tochter Moovel die volle Bandbreite moderner Mobilitätsangebote vermitteln.

Trotz Verbots des Fahrdienstes
Trotz Verbots des Fahrdienstes
Uber verzeichnet zahlreiche Neuanmeldungen

Das Landgericht Frankfurt hatte dem Taxi-Konkurrenten Uber verboten, Fahrer ohne Konzession zu vermitteln. Das Unternehmen macht trotzdem weiter und meldet eine hohe Zahl der Neuanmeldungen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?