HOME
BMW

Einschränkungen wegen Virus

BMW fährt mit Produktion auch Vertrieb in China wieder hoch

Nur ein Bruchteil der Autohäuser hatte in China wegen des Coronavirus noch geöffnet, langsam erholt sich das Geschäft wieder. BMW hält an seinen ambitionierten Zielen in dem Land fest.

Renault Zoe-Elektroauto

Elektromobilität

Stiller Champion – darum ist der Renault Zoe das erfolgreichste Elektroauto Europas

Stern Plus Logo
Das Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé hat 450 kW / 612 PS

Mercedes-AMG GLE 63 S 4Matic+ Coupé

Konter

CLA-Jäger

BMW M 235i Gran Coupé

BMW M235i Gran Coupé

CLA-Jäger

VW in China

Studie

Coronavirus dürfte Autobranche besonders stark treffen

BMW-Logo

BMW kündigt CO2-Reduktion um 20 Prozent bei europäischer Neuwagenflotte an

Frank Janßen

Fahrbericht

Elektro-Flitzer für die Stadt: Der neue Honda E im Praxistest

Stern Plus Logo

Thronbesteigung

Audi S3 2020 Prototyp

Erste Fahrt im Audi A3 / S3 2020

Thronbesteigung

Coronavirus - Finanzmärkte

Weltwirtschaft

Coronavirus trifft Konjunktur in einer Schwächephase

GP Ice Race 2020

GP Iace Race 2020

Eisgekühlt und heiß begehrt

BMW

Sinkende Zahlen

Brexit ohne Folgeabkommen? BMW erwartet Produktionsrückgang

Mini Cooper SE

Mini Cooper SE

Überbrückungsmusik

Produktion im BMW-Werk in Leipzig

Weltweit 23 Fabriken

BMW will nur noch mit Ökostrom produzieren

Siegerehrung Daytona 2020

24 h Rennen Daytona 2020

BMW feiert Spring Break in Daytona

BMW feiert Spring Break in Daytona

Marlon Daras im Airbuswerk
Exklusiv

Arbeitswelt

Exklusive stern-Studie: Das sind Deutschlands beste Arbeitgeber

Stern Plus Logo
BMW in Daytona 2020

24 h von Daytona 2020

Immer im Kreis herum

BMW i4 2021

David Ferrufino - der Mann hinter dem BMW i4

Der elektrische Reiter

Der elektrische Reiter

Genfer Salon 2019

Druck auf klassische Formate wird größer denn je

Neue Wege statt alter Formate

BMW Werk Leipzig
Exklusiv

stern-Studie

BMW ist der beste Arbeitgeber Deutschlands

Von Lorenz Wolf-Doettinchem
Neue Autos am Hafen in Emden

Deutsche Autobauer erzielen Rekordabsätze

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?