VG-Wort Pixel

Boss DXT Schneepflug Big Boss

Die Steuerung der beiden Schaufeln erfolgt über einen Hand-Controller
Die Steuerung der beiden Schaufeln erfolgt über einen Hand-Controller
© press-inform - das Pressebuero
Everything is bigger in America. Der Boss DXT-Schneepflug ist eine furchteinflößende 547 Kilogramm schwere Apparatur, die nur mit einem kräftigen Arbeitstier, wie den Ford F-350 Super Duty Pickup betrieben werden kann. Die Bedienung der mächtigen Stahlschaufeln mit der Fernsteuerung ist intuitiv und das Schneeräumen ein Erlebnis.

Vergessen Sie die orangen Schnee-Räumer, die in Deutschland die Gehwege und Parkplätze von der weißen Pracht befreien. Der Boss DXT ist der Optimus Prime unter den Schneepflügen. Schon die beiden riesigen 547 Kilogramm schweren Edelstahl-Schaufeln flößen immensen Respekt ein. Kein Wunder bei einer Spannweite von 3,05 Metern. Genauso, als ob der Ober-Transformer-Roboter Optimus Prime vor einem steht. Wie monströse Schmetterlingsflügel warten die beiden silbrig glänzenden Teile des Schneepflugs an der Front eines Ford F-350-Super Duty Pickup auf ihren Einsatz. Und schon beim bloßen Anblick dieses Ungetüms wird klar: Hier werden keine Gefangenen gemacht.

Um diese Stahlbiester, die einem Mutanten-Science Fiction Film entsprungen sein könnten, zu zähmen, braucht es einen automobilen Giganten. Jeder Nullachtfünfzehn-Pickup würde sofort die Reifen strecken. Der Ford F-350 Super-Duty mit seinen kraftstrotzenden V8-Power-Diesel mit 440 PS und dem gewaltigen Drehmoment von 920 Newtonmetern ist das geeignete Gefährt. Der Allradantrieb ist selbstverständlich. Schließlich wiegt die Kombination bestehend aus Auto und Schneepflug mehr als vier Tonnen.

Gesteuert werden die beiden Flügel über eine Fernbedienung, die man in der rechten Hand hält. Vier große Knöpfe, die den Winkel der jeweiligen Schaufel steuert und ein Kippschalter um den Pflug nach oben oder unten zu manövrieren. Ein Knopfdruck genügt - rumms. Das Edelstahl Ungetüm knallt mit solch einer Wucht auf den schneebedeckten Asphalt, dass es sogar den F-350 aus den Federn hebt.

Das metallische Geräusch wenn der Edelstahl wie eine Messerklinge auf Schnee und Asphalt trifft, geht durch Mark und Bein. Kein Gummischutz ist nötig, wie das in Deutschland der Fall wäre. "Unsere Edelstahlschaufeln sind sehr widerstandsfähig", erklärt der Boss-Experte Tristan Summers. Die Bedienung der beiden Flügel ist intuitiv, fast wie bei der Playstation und macht genauso viel Spaß. Je länger man einen Knopf betätigt, umso mehr verändert sich der Anstellwinkel.

So wird der Schnee immer in die gewünschte Richtung geschleudert. Die Dieselpower des F-350 Super Duty-Pickup schiebt problemlos an - die Schneefontäne spritzt in einem weiten Bogen über das Fahrzeug, das eine perfekt geräumte Spur hinterlässt. Dieser Schneepflug schaut also nicht nur absolut atemberaubend aus, sondern er erledigt seinen Job anstandslos.

pressinform

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker