HOME

Knaus Tabbert-Neuheiten auf dem Caravan Salon: Frische Camper

Die Knaus Tabbert GmbH schickt gleich einen ganzen Schwarm an Neuheiten auf den Caravan Salon nach Düsseldorf. Neben modernen Serienmodellen sind auch wieder Konzepte zu bestaunen.

Der Caravan Salon in Düsseldorf wirft seine Schatten voraus. Wenn vom 30. August bis 7. September die Tore für begeisterte Campingfreunde geöffnet sind, heißt es für die Hersteller: "Zeigt her Eure Neuheiten und Träume". Das lässt sich einer der größten Fische im Campingteich natürlich nicht zweimal sagen. So wird die Knaus Tabbert GmbH auch in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum an Neuheiten und Konzepten in die Messehallen fünf, zwölf und 16 rollen. Das Hauptaugenmerk liegt 2014 auf den sportlichen und kompakten Vans.

Stellvertretend dafür steht der komplett neu entwickelte CaraCompact der Marke Weinsberg. Die neue Baureihe soll durch ihr automotives Auftreten neue Kunden locken. Die Preisliste für den mit 2,20 Meter recht schmalen Teilintegrierten startet bei 43.990 Euro. Für die junge Kundschaft hält Weinsberg noch ihr Showcar CaraCompact Glut bereit. Es soll zeigen, dass Camping im Einsteigersegment auch sportlich und cool sein kann.

Bei Knaus selbst wird der Sky Traveller Superlight die Aufmerksam auf sich ziehen. Das neue Aufbaukonzept mit gewichtssparenden Detaillösungen sorgt für eine starke Gewichtsreduzierung des Alkoven-Fahrzeugs. Bis zu 175 Kilogramm konnten die Ingenieure einsparen. Das Basismodell Sky Traveller 650 DG ist ab 55.290 Euro erhältlich. Gleichzeitig zeigt Knaus den neu konzipierten Sun TI. Die wichtigste Reisemobil-Baureihe ist leichter und günstiger geworden. Trotz einer Aufwertung des Innenraums soll der Sun TI im Schnitt rund 4.000 Euro günstiger geworden sein.

Peinliche Überholaktion: Angeber fährt Ferrari bei Straßenrennen schrottreif

Im Bereich der Kastenwagen präsentiert Knaus zahlreiche neue Grundrisse. Fünf von ihnen betreffen allein das seit zehn Jahren auf dem Markt fahrende Modell BoxStar. Ähnlich dem modularen Querbaukasten des Volkswagen Konzerns hat sich auch Knaus vor zwei Jahren für ein ähnliches System entschieden. Das modulare Baukastensystem zeigt im Kastenwagen BoxStar erste Ergebnisse. Zehn Grundrisse von 4,99 bis 6,36 Meter Länge mit Platz für Paare oder Familien sind im Angebot. Der CaraBus 601K der Marke Weinsberg zeigt sich ebenso mit einem neuen Layout. Der noch zu Beginn des Jahres als Sondermodell vorgestellte Kastenwagen bietet vier feste Schlafplätze. Ab 34.790 Euro startet er in der Preisliste. Das Hochdachmodell CaraBus 601 MQH kostet ab 40.490 Euro.

Bei den Caravans präsentiert Tabbert ein komplettes überarbeitetes Portfolio und eine neue Baureihe. Der Rossini soll die neue Baureihe für Caravan-Einsteiger im Hause Tabbert darstellen. Das Einstiegsmodell Rossini 450 E 2,3 soll ab 17.490 Euro zu haben sein, das Topmodell 540 E 2,3 ab 20.530 Euro. Zudem wurden die bestehenden Baureihen Da Vinci, Vivaldi, Puccini und Cellini ganzheitlich überarbeitet. Auch in die Gattung der Caravans, aber mit einer auffallenden Retro-Optik irgendwie aus der weißen Masse herausstechend ist der T@B Wood Style. Die neue Holzoptik auf den Seitenwänden soll mutige Kunden in die Caravancenter locken.

Press-Inform / pressinform

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.