HOME
Ein großer Mann mit grau-weißem Seitenscheitel und blauem Anzug steht in einer Messehalle neben einer Reihe Autos

Geneva International Motor Show

Schmerz, Trotz, Zuversicht: Wie die Macher des Genfer Autosalons mit der Absage umgehen

Kurz vor ihrer Eröffnung wurde die wichtigste Automesse Europas, die Geneva International Motor Show, wegen des Coronavirus abgesagt. Nicht nur in den Hallen herrscht nun eine gewisse Leere.

Automesse

Neuheiten auf dem Genfer Autosalon: Die kleinen Stromer kommen

Genfer Salon 2019

Druck auf klassische Formate wird größer denn je

Neue Wege statt alter Formate

Audi

Guangzhou Motorshow 2019

Gigantische Regionalmesse

Gigantische Regionalmesse

IAA-Besucher in Frankfurt am Main

Automesse IAA verzeichnet deutlichen Besucherrückgang

Der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt

Kritik an Autoindustrie

Das ist die Rede, die Frankfurts Oberbürgermeister nicht vor den Autobossen halten konnte

IAA

Letzte Ausfahrt in Frankfurt - noch einmal glänzt die Automesse

Daimler-Chef Källenius, Merkel und VDA-Präsident Mattes

Merkel nimmt bei Eröffnung der Automesse IAA die Branche in die Pflicht

E-Auto

Volkswagen ID. 3 – das E-Mobil für jedermann

Pebble Beach - die Automesse der Neuzeit

New York Autoshow

Kampf der Automessen - China gegen die USA

China

Automesse in Shanghai - der Showroom der Plagiate

Der Genfer Autosalon im Jahr 2019: Die Gänge sind breiter geworden, weil Hersteller fern bleiben.

Mobilität

Die Messe ist gelesen – Wieso Autoschauen zum Auslaufmodell werden

Von Jan Boris Wintzenburg

Automesse

Der Super-Luxus boomt - die Hingucker vom Genfer Autosalon

Genfer Autosalon

Autoshow mit Nutzwert, doch ohne Emotionen

Jeep Gladiator

Die Stars der Los Angeles Autoshow 2018

Wie in alten Zeiten

Wie in alten Zeiten

Abendstimmung an der Seine

China

Chinas "Weltmeister" – ein Elektro-SUV mit 600 km Reichweite für 19.000 Euro

California Sun statt Messemuff

Business as usual

BMW iX3

Auto China 2018 in Peking

Business as usual

Texas digital - ganz analog

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?