HOME
Saudi Arabien Reisebüro Katar

Die Welt verstehen - stern-Reporter erklären

Alle gegen Katar - eskaliert die Krise am Persischen Golf?

Besucher der Hochzeit luden Fotos der kurzen Stippvisite von Donald Trump in die sozialen Netzwerke hoch

Im Golfclub

Donald Trump als Hochzeits-Crasher

Von Daniel Wüstenberg
Fans der Fußball-Nationalmannschaft von Katar im Khalifa-Stadion in Doha (Archivbild)
Kommentar

Terrorvorwürfe gegen Katar

Nehmt den Scheichs endlich die WM weg!

Von Andreas Hoidn-Borchers
Donald Trump in Saudi-Arabien

Rüstungsgeschäft

Trumps Milliarden-Deal mit den Saudis ist vor allem heiße Luft

Formvollendet

Ist US-Präsident Donald Trump im Falle Katars Fehlinformationen russischer Hacker aufgesessen?

Vorwurf Terrorfinanzierung

Haben russische Hacker die Krise mit Katar ausgelöst?

Donald Trump Emir Katar

Politische Kehrtwende

Trump twittert Katar an den Terror-Pranger

Katar

Fördert das Land den Terror?

Warum sind plötzlich alle gegen Katar?

Der 31-jährige Mann hatte sich ein Kreuz und zum Gebet gefaltete Hände tätowieren lassen und ging fünf Tage später im Meer baden - mit fatalen Folgen

Golf von Mexiko

Badeausflug endet tödlich - wegen eines Tattoos

Der US-amerikanische Golfer Tiger Woods wurde festgenommen

Star-Golfer

Tiger Woods wurde festgenommen - doch er hat eine Ausrede

Ein kleines Modellhäuschen steht auf einer Rasenfläche (Symbolfoto)

Lobgesang auf simple Freuden

Warum ich aus Leidenschaft Spießer bin

NEON Logo
Twitter-Logo in San Francisco

TV-Kanal mit Bloomberg

Twitter will Konzerte und Sportevents übertragen

Mindestens sechs Monate Pause

Rücken-OP könnte Tiger Woods die Karriere kosten

VW Polo VI Prototyp - die Abmessungen sind nahezu identisch zum Vorgänger

Erste Fahrt im VW Polo VI

Alles beim alten

VW I.D. Crozz Shanghai 2017

VW I.D. Crozz

Nummer drei lebt

VW T-Roc Prototyp - wahlweise mit Front- oder Allradantrieb

VW T-Roc

VWs kleiner Billig-SUV geht mächtig ab

VW T-Roc

Golf in Gefahr

Der Skoda Octavia Scout schlägt sich auch im Gelände gut

Skoda Octavia RS 2.0 TSI

Eiliger Vater

Donald Trump machte während des US-Wahlkampfs umstrittene Wahlversprechen

Neue Internet-Regeln

Pornhub will seine Nutzer vor Donald Trump beschützen

Seat Ibiza 2017 - fast 200 km/h schnell

Seat Kleinwagen

Seat Ibiza - Der beste Polo kommt aus Spanien

R wie Rakete

Volkswagen Golf R

Fahrbericht VW Golf R

R wie Rakete

Stromer reloaded

Volkswagen E-Golf - von außen optisch nicht zu erkennen

VW E-Golf

Stromer reloaded

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.