HOME
Donald Trump

Präsidenten-Hobby

Angeblich war er arbeiten - Trump in Golfmontur abgelichtet

Mercedes E 400 4matic Coupé - mit zwei 12,3-Zoll-Bildschirmen

Die neuen Cockpittrends

Berühr\' mich

American Airlines und Emirates
BLOG

Follow Me

"America First" - am Himmel: Was wohl wirklich hinter dem Laptop-Verbot steckt

Von Till Bartels
Die Polizei sperrt in Duisburg eine Straße, in der eine Bank überfallen wurde

Duisburg

Täter sind mit großer Beute entkommen - Banküberfall gibt Polizei Rätsel auf

VW I.D. Prototyp auf den Straßen von Lissabon

Unterwegs im VW I.D.

Die Zukunft dauert noch

Peugeot 5008 2.0 HDI - der Zweiliter-Diesel passt gut zu dem Franzosen

Peugeot 5008 2.0 HDI

Semi-SUV

Donald Trump beim Golf mit Shinzo Abe

Arbeitszeit des US-Präsidenten

Donald Trump verbringt mehr Zeit mit Twittern als in Geheimdienst-Briefings

Wochenendresidenz

Mar-a-Lago in Florida - Trumps protziger Traum aus Gold und Kitsch

Die Trump-Kinder während eines Interviews mit dem Sender ABC: Donald Trump junior, Ivanka, Eric und Tiffany

Luxus, Reisen, Personenschutz

Warum der Trump-Clan die Amerikaner ein Vermögen kostet

Melania Trump und Michelle Obama

Gemüsegarten von Michelle Obama

Melania Trump will im Weißen Haus die Beete bestellen

Nur noch 30 Exemplare

Dieser kleine Schweinswal wird bald für immer von der Erde verschwinden

Hotels in den Emiraten und Oman

Das sind die schönsten Oasen der Gastlichkeit

Freigeist

Das Heck mit dem großen Spoiler ist aber immer noch auffällig

Honda Civic 1.0 VTEC Turbo S

Freigeist

Volkswagen Golf 1.5 TSI

Fahrbericht: VW Golf 1.5 TSI

Wolfsburger Update

Wolfsburger Update

Gut zu erkennen: Mayer hat sogar die Verkleidungen im Innenraum ausgebaut-

Rache eines VW-Kunden

Diesen ausgeschlachteten Golf soll VW in den USA zurücknehmen

Von Gernot Kramper
VW Up GTI - leicht nachgeschärfte Front

VW Up GTI

Ein Sportler - wie der Ur-Golf-GTI von 75

Liebe

"Den Mann fürs Leben triffst du auf dem Edeka-Parkplatz"

NEON Logo
Bei einem Golfturnier kam es zu einem tragischen Zwischenfall (Symbolfoto)

Ladies Masters in Dubai

Caddie kollabiert bei Golfturnier und stirbt

Mazda3

Mazda3 Skyactive G-165

Ruhepol

Der designierte US-Präsident Donald Trump

Videobotschaft

Trump gibt zu Thanksgiving den Versöhner

Am Dienstag stellte Volkswagen-Markenchef Herbert Diess die zukünftige Strategie für VW vor

Große Pläne

Volkswagen will in neun Jahren Weltmarktführer bei E-Autos sein

Volkswagen will fit für die Zukunft werden

E-Autos statt Diesel-Stinker

30.000 Jobs werden gestrichen: So will sich VW fit für die Zukunft machen

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.