HOME
BMW X5 xdrive 40e

Auto China: Plug-In-Hybriden überall

Alle Macht dem Kabel

Hutongs von Peking

China: Wege aus dem Verkehrschaos

Ungewisse Zukunft

Mercedes Concept Vision e

Genfer Salon 2015

Herzlich willkommen

Audi Prologue Avant Genfer Salon

Genfer Autosalon 2015

Das sind die Highlights der Automesse

An der Promenade versammeln sich Trauernde, um der Opfer der Massenpanik zu gedenken. Viele Schanghaier legen Blumen in der chinesischen Trauerfarbe Weiß nieder.

Massenpanik in Schanghai

Polizei gibt Fehler zu - Geldscheine nicht Ursache

Menschen eng an eng: Bei einer Massenpanik am Silvesterabend sind in Schanghai mindestens 36 Menschen getötet worden

Massenpanik in Schanghai

"Wir wurden zusammengequetscht und kriegten kaum Luft"

Nach der Panik bemühten sich Helfer, leblose Menschen wiederzubeleben

36 Tote in Schanghai

Falschgeld-Regen löst Massenpanik aus

Zu erschöpft zum weiterarbeiten: Die BBC dokumentiert die Arbeitsbedingungen in chinesischen Apple-Werken.

BBC macht Undercover-Aufnahmen bei Apple in China

Diese Menschen zahlen den Preis für unsere iPhones

Smart Times China in Shanghai 2014

Smart Times Shanghai 2014

China sucht den Supersmart

Gummibärchen von Haribo soll es bald auch in China geben

Haribo expandiert in China und den USA

Gummibärchen für das Reich der Mitte

Mercedes C 260 L Chinaversion - unterwegs nur in China

Mercedes C 260 Langversion

Ausgedehnt

Shanghai bei Nacht: Die Megacity ist eine von rund 20 im asiatischen Raum. Insgesamt gibt es 30 Megastädte auf der Welt - künftig könnten es noch mehr werden.

Milliardenmarkt Megacity

So verändern sich die Städte in der Zukunft

Die chinesisch-amerikanische Autorin Amy Tan

"Das Kurtisanenhaus" von Amy Tan

Die Freiheit der Frauen

Der Schweizer Tennisspieler Roger Federer hat das Masters-Turnier in Shanghai gewonnen

Tennis

Roger Federer gewinnt Masters-Turnier in Shanghai

Die bewegende Geschichte von Liang Yaoyi

Ärzte verneigen sich vor totem Elfjährigen

Der Sohn der Angeklagten verlässt das Gerichtsgebäude in Shanghai. In Berichten wurde spekuliert, dass sein Vater mit seinen  Ermittlungen mächtigen Leuten auf die Füße getreten haben könnte.

Pharma-Skandal

Haftstrafe für ausländisches Ermittlerpaar in China

Audi wird "monopolistisches Verhalten" in China vorgeworfen

Monopolvorwürfe

Audi und Chrysler drohen Strafen aus China

Nach dem Gammelfleischskandal um Chicken McNuggets (l.) hat McDonald's in Japan "Tofu Shinjo Nuggets" eingeführt

Gammelfleischskandal

McDonald's führt in Japan Tofu-Nuggets ein

In einer Fabrik des US-Fleischlieferanten OSI Group in Shanghai wurde abgelaufenes Fleisch umetikettiert

Lebensmittelskandal um US-Fastfoodketten

McDonald's verkauft Gammelfleisch in China

Gipfeltreffen in Brasilien

Brics-Staaten gründen eigene Entwicklungsbank

Der Chinese ist mittlerweile zu einer lokalen Berühmtheit geworden

Besondere Fahrkünste

Autofahrer ohne Arme legt 160.000 Kilometer zurück

Krise in der Ukraine

USA gelassen über russischen Gas-Deal

Boutiquen der Autohersteller

Autoshoppen in der Luxusmall

Formel 1

Hamilton feiert in China seinen dritten Triumph in Serie

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.