HOME

Bürgermeister: 28 Opfer bei Busunglück auf Madeira getötet

Funchal - Bei einem schweren Unglück eines Touristenbusses auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira sind am Mittwochabend mindestens 28 Menschen getötet worden. Das sagte der Bürgermeister des Ortes Santa Cruz dem portugiesischen Sender RTP3.

Bei einem schweren Unglück eines Touristenbusses auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira sind am Mittwochabend mindestens 28 Menschen getötet worden. Das sagte der Bürgermeister des Ortes Santa Cruz dem portugiesischen Sender RTP3.

dpa

Das könnte sie auch interessieren