HOME

Carsten Heidböhmer

Carsten Heidböhmer

Kulturredakteur


Der Sauerländer mit rheinischem Migrationshintergrund hat einige seiner Vorlieben mit in seine neue Heimat Hamburg gebracht: Bier und den BVB. Daneben befasst er sich beruflich hauptsächlich mit Höhepunkten wie Niederungen des deutschen Fernsehens – vom sonntäglichen "Tatort" bis zum Dschungelcamp.


Carsten Heidböhmer folgen:

Alle Artikel

Peter Maffay Freundin

Hendrikje Balsmeyer

Maffays Neue trennt sich von Band und Facebook

Peter Maffay Freundin

Falsche Angaben

Maffay und der Schwindel über seine Neue - wie lange geht das schon?

"Lindenstraße"

"Lindenstraße"-Jubiläum

Darum erinnert sich "Hansemann" an den ersten Kuss

Spotify

Spotify-Prognose

Von diesen Musikern werden wir 2016 hören

Club der roten Bänder

"Club der roten Bänder"

Die Erfolgsserie bekommt eine zweite Staffel

Regisseur Woody Allen wird 80 Jahre alt

Woody Allen

Der überspannte Ostküsten-Intellektuelle

Abschied von "Günther Jauch"

An diese Momente werden wir uns erinnern

Helge Schneider Dendemann

"Neo Magazin Royale"

Helge Schneiders furioser Ritt über die Tasten

Deutschland 83

"Deutschland 83"

So ist die erste Staffel der Agentenserie

Andreas Bourani

Andreas Bourani verteidigt Naidoo

"Die ARD hat kein Rückgrat bewiesen"

Adele

"25" im stern-Check

So gut ist Adeles neues Album

Logo

"Logo" im ZDF

Das ging schief: Wie eine Kindersendung den Terror erklärte

Jan Böhmermann

"Neo Magazin Royale"

Jan Böhmermann knöpft sich die Panikmacher vor

Thomas Heinze

Neuer Film von Wolfgang Petersen

Warum Schweiger und Schweighöfer Thomas Heinze überfallen

White Miles

White Miles

Diese Österreicher spielten in der Terrornacht als Vorband im Bataclan

Claus Kleber im ZDF

Hannover-Berichterstattung

Schweigen ist Gold: Warum ARD und ZDF richtig gehandelt haben

Rob Vegas Harald Schmidt

Rob Vegas im Interview

Der Mann, der Harald Schmidt ist

Tatort Berlin

"Tatort"-Kritik

Auf der Jagd nach dem roten Faden

Denk an die Kinder

Video "Denk an die Kinder"

Alligatoah veralbert Grönemeyer, Westernhagen und Naidoo

Jan Böhmermann und Erika Steinbach

"Neo Magazin Royale"

Jan Böhmermann rechnet mit Erika Steinbach ab

Chris Tall

Fakten zu Chris Tall

Das ist der Mann mit den streitbaren Witzen

Helmut Schmidt raucht

Zum Tod von Helmut Schmidt

Er raucht und raucht und raucht

Adele

Adele über Fragen nach Nacktfotos

"Ist das, weil ich eine Frau bin oder weil ich fett bin?"

Klopp, Becker, Daley und Co.

Diese Menschen aus der Sportwelt bewegten uns 2015

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(