HOME

Denise Snieguole Wachter

Denise Snieguole Wachter

Genuss-Redakteurin


Ist beim stern für Kulinarik zuständig. Sie ist hungrig auf alles, was mit gutem Essen und köstlichem Wein (und auch anderen Getränken) zu tun hat. Am liebsten isst sie Kässpätzle aus ihrer schwäbischen Heimat oder die Teigtaschen ihrer litauischen Mutter. 


Denise Snieguole Wachter folgen:

Alle Artikel

Insekten essen

Das zergeht auf der Zunge – Heuschrecke im Speckmantel

Frühstück
Interview

Umstrittene These

Frühstück soll das neue Rauchen sein? Eine Expertin gibt Entwarnung

Frühstück

Ernährung

Ist Frühstück das neue Rauchen? Forscher warnt davor, morgens zu essen

Stiftung Warentest Kamillentee

Krebserregende Stoffe

Grenzwert 380-mal überschritten – Warentest warnt vor diesem Tee

Sie wohnen allein und sind beim Essen oft einsam? Dann gucken Sie Muk-Bang-Videos!

Meokbang-Trend aus Südkorea

Nie wieder allein essen – warum sich diese Youtuber beim Essen filmen

Kirstin Knufmann isst nicht nur vegan, sondern sogar roh-vegan

"Meine perfekte Ernährung"

Teil 3: Warum sich diese Frau nicht nur vegan, sondern sogar roh-vegan ernährt

Insekten essen

Krosse Schokotürmchen mit Mehlwürmern

Das Tief nach dem Essen wird nicht von Kohlenhydraten verursacht

Suppenkoma

Neue Studie: Das Tief nach dem Essen wird nicht von Kohlenhydraten verursacht

Insekten essen

So bereiten Sie Heuschrecken zu

Veganerin: Schweizer lehnen die Einbürgerung dieser Frau ab

Der Schreck der Schweiz?

Veganerin wettert gegen Kuhglocken: Jetzt wollen sie die Schweizer nicht

Alkohol

Stammkneipen – gut fürs Wohlbefinden

Warum Alkohol (in Maßen) glücklich machen könnte

Kimchi Eintopf

Rezept

Kimchi jjigae – der beste Eintopf gegen Kälte

Food-Trends 2017

Das werden wir dieses Jahr essen und trinken

Dieser Mann trinkt seit zwei Jahren keinen Alkohol mehr

Keinen Alkohol, keinen Kaffee

Dieser Mann trinkt seit zwei Jahren keinen Alkohol mehr – so geht es ihm heute

Auf der linken Seite sehen die Hotdogs identisch aus. Erst auf dem rechten Bild entpuppt sich ein Würstchen als Fälschung.

Kulinarische Sinnestäuschung

Erkennen Sie das echte Würstchen?

Kaffee weltweit

Wie mögen Sie Ihren Kaffee am liebsten – türkisch, italienisch oder doch vietnamesisch?

Pizza

Kaviar, Trüffel, 24 Karat Gold

Das ist die wohl teuerste Pizza der Welt – sie kostet fast 2000 Euro

Zucker

"Meine perfekte Ernährung"

Teil 1: Warum diese Frau auf Zucker verzichtet

Schafskopf mit Püree - eine Delikatesse in West-Norwegen

Weihnachtstradition in Norwegen

Igitt, Schafskopf - kann das schmecken?

Qantas ungewöhnliches Essen

Ungewöhnliches Essen auf Qantas-Flug

Dieses Gemüse wurde wirklich serviert

Garnelen bei Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

TK-Garnelen aus dem Supermarkt sind besser als ihr Ruf

Küchentipp

Sie werden Glühwein nie mehr anders trinken wollen

Sekt

Aldi, Penny, Lidl

Kann ein Sekt für 2,79 Euro wirklich schmecken?

Essiggurken müssen in den Salat!

Kartoffelsalat und Würstchen – klassischer geht Heiligabend nicht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(