HOME

Breitbandausbau: Ausbau sehr schneller Internet-Anschlüsse kommt voran

Köln - Sehr schnelles Festnetz-Internet ist in immer mehr Haushalten in Deutschland möglich.

Breitbandausbau

Bauarbeiter bereiten die Verlegung von Glasfaserkabeln in einem Wohngebiet vor. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa

Sehr schnelles Festnetz-Internet ist in immer mehr Haushalten in Deutschland möglich.

Die Zahl der erreichbaren Gigabit-Anschlüsse werde von Anfang bis Ende dieses Jahres von 11,1 auf schätzungsweise 19 Millionen steigen, heißt es in einer Studie des Beratungsunternehmens Dialog Consult für den Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM). Bei dem Ausbau geht es vor allem um aufgerüstete Fernsehkabel, aber auch um Glasfaser-Leitungen bis in den Keller oder bis in die Wohnung. Damit ist fast jeder zweite der circa 42 Millionen Haushalte in Deutschland an das schnelle Netz angebunden. Treiber des Ausbaus der Kabelnetze ist Vodafone.

Allerdings nutzt nur etwa jeder vierte Haushalt die schnellen Leitungen, also 4,8 Millionen - der Rest der Leitungen ist inaktiv. Zum Jahresbeginn waren es der Studie zufolge noch 3,3 Millionen. Gigabitfähig bedeutet, dass Datenübertragungen im Tempo von einem Gigabit pro Sekunde oder mehr möglich sind.

dpa
Themen in diesem Artikel