VG-Wort Pixel

Wegen Treiber-Problemen Samsung warnt Kunden: Installiert auf keinen Fall Windows 10

Windows 10 gibt es seit fast einem Jahr. Doch immer noch klagen viele Nutzer über Probleme. Samsung warnt seine Kunden nun: Installiert auf keinen Fall Windows 10.

Kostenlose Upgrades, nervige Pop-ups und Werbung auf allen Kanälen: Microsoft tut alles, um die Nutzer zum Umstieg auf das aktuelle Betriebssystem Windows 10 zu bewegen. Und das durchaus mit Erfolg: Bislang läuft Windows 10 auf 300 Millionen Geräten. Wagt man allerdings einen Blick in die Internet-Foren, stellt man fest: Nicht alle sind mit ihrem neuen Betriebssystem zufrieden. Zahlreiche Nutzer klagen über Software-Bugs und fehlerhafte Treiber. Mal hakt das Wlan, bei anderen funktionieren bestimmte Programme nicht - und bei einigen hat das Update sogar den Rechner geschrottet.

Grund genug für Samsung, nun einen Gang zurückzuschalten. Der südkoreanische Elektronik-Hersteller rät seinen Kunden: Wer noch einen Samsung-Rechner ohne vorinstalliertes Windows 10 nutzt, sollte auf keinen Fall auf Windows 10 umsteigen. Das bestätigte der Konzern gegenüber "The Register". Grund dafür sind die vielen Kundenbeschwerden, mit denen sich der Samsung-Service seit einem Jahr herumschlagen muss.

Samsung rät von Windows 10 ab

Oft klappe der Umstieg auf Windows 10 gar nicht und wenn doch, gebe es häufig Probleme, schreibt "The Register". Bis man diese in den Griff bekommen hat, rät Samsung seinen Nutzern eindringlich von der Installation ab.

In einer E-Mail, die "The Register" vorliegt, schreibt der Samsung-Kundendienst: "Um ehrlich zu sein, empfehlen wir nicht, Windows 10 auf einem Samsung-Laptop oder -PC zu installieren. Wir arbeiten weiterhin mit Microsoft in dieser Sache zusammen." Weiter heißt es: "Die Treiber, die wir auf unserer Webseite anbieten, sind nicht kompatibel mit der aktuellen Windows-Version. Normalerweise empfehlen wir, die aktuelle Windows-Version zu behalten, und wir werden Sie informieren, sobald Windows 10 auf allen Samsung-Laptops, -Computern oder sogar -Monitoren keine Probleme mehr macht."

Samsung hatte anderthalb Jahre Zeit

Die Aussagen von Samsung sind überraschend, wenn man bedenkt, dass Windows 10 seit knapp einem Jahr verfügbar ist und die Hersteller zusätzlich sechs Monate vor dem Start Zeit hatten, ihre Treiber anzupassen. Fraglich ist, ob die Treiber-Anpassung technisch wirklich kompliziert ist - oder ob Samsung auf diesem Weg lediglich neue Geräte mit vorinstalliertem Windows 10 an den Mann bringen will.

Das sind die besten Neuerungen in Windows 10

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker