HOME

"Dark Souls 2"-Gewinnspiel: Können Sie den Tod besiegen?

Stellen Sie sich der Herausforderung unserer zehn Fragen zur "Dark Souls"-Reihe. Am Ende winkt die Gewinnchance auf eine Collectors Edition von "Dark Souls 2" und eine extrem seltene Sammlerfigur.

Fans der "Dark Souls"-Reihe haben lange auf diesen Moment gewartet: Seit dem 14. März ist Namcos "Dark Souls 2" für Playstation 3 und Xbox 360 erhältlich. PC-Spieler müssen sich noch bis zum 25. April gedulden.

Der Rollenspiel-Hit lockt auch dieses Mal wieder mit düsteren Dungeons und fiesen Gegnern. Besonders wegen des knackigen Schwierigkeitsgrades wird das Game von seinen Fans geliebt. Jeder Erfolg will hart erkämpft werden, jeder falsche Schritt könnte der letzte sein. Sterben ist fester Bestandteil des Spiels. Dabei macht gerade das den Reiz aus, denn das Gameplay ist fordernd, aber fair.

Wer den Controller wieder aus Frust in die Ecke werfen oder jubelnd im Wohnzimmer tanzen will, hat bei unserem Gewinnspiel die Chance, eine von drei Sammlereditionen (Collectors Edition) von "Dark Souls 2" zu gewinnen.

Hier geht es zu unserem "Dark Souls"-Gewinnspiel!

Sollten Sie unseren Wissenstest bestehen, haben Sie die Chance auf eines der folgenden Pakete:

Der erste Preis ist eine Collectors-Edition für eine Plattform nach Wahl plus eine Sammelfigur des "Looking Glass Knight". Diese handgefertigte Figur ist sehr selten, weltweit gibt es nur eine Handvoll Exemplare! Sammler sollten also die Chance nutzen und ihr Glück beim Gewinnspiel probieren.

Platz zwei und drei erhalten jeweils eine Collectors Edition für eine Plattform (1x Xbox 360, 1x PS3).

Der Einsendeschluss ist der 31. März 2014.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(