HOME

Videospiel "Fallout 4" angekündigt: Vorfreude auf den Weltuntergang

Lange haben Fans auf diesen Moment gewartet: Das Videospiel "Fallout 4" wurde offiziell angekündigt. Ein dreiminütiger Trailer macht schon jetzt Lust auf das Ende der Welt.

Der erste Trailer von "Fallout 4" ist da

Der erste Trailer von "Fallout 4" ist da

Die Fallout-Serie ist eine der beliebtesten Gaming-Reihen aller Zeiten. Nun hat der Videospiel-Hersteller Bethesda den vierten Teil der postapokalyptischen Rollenspiel-Saga angekündigt. Darauf haben Fans lange gewartet: Der letzte Teil der Reihe, "Fallout: New Vegas", erschien 2010 - seitdem herrschte Funkstille im Ödland.

"Fallout 4" verschlägt's nach Boston

Auf den ersten Blick hat sich nicht viel verändert: "Fallout 4" spielt wie die Vorgänger in der Zeit nach einem verheerenden Atomkrieg. Diesmal verschlägt es die Spieler in den Raum Boston im US-Bundesstaat Massachusetts. Darauf deuten zumindest einige der gezeigten Szenen im jüngst veröffentlichten, drei Minuten langen Trailer hin. So ist in einer Szene kurz der Schriftzug "Scollay Square" zu sehen, ein Platz in der US-Metropole Boston.

In dem Trailer wird schon alles gezeigt, was das "Fallout"-Fanherz begehrt: Luftschiffe, Roboter, Atomexplosionen - und Vault Boy, das Maskottchen des fiktiven Fault-Tec-Konzerns. Durch den Trailer wird der Zuschauer von einem Hund geführt. Gezeigt werden immer Szenen vor und nach dem verheerenden Atomkrieg. Auf die bunte, heile Welt folgt die zerstörte Zukunft.

Nur für Next-Gen-Konsolen

Das Spiel wird für Xbox One, Playstation 4, und PC erscheinen. Die älteren Konsolen Xbox 360, Playstation 3 und Nintendos Wii U werden dagegen aufs Abstellgleis geschoben - für sie erscheint keine angepasste Version von "Fallout 4". Ein konkreter Release-Termin ist bislang nicht bekannt, sodass fraglich ist, ob das Spiel noch dieses Jahr erscheint.

Mehr Details will der Hersteller am 15. Juni im Rahmen der Videospielmesse E3 (Electronic Entertainment Expo) bekanntgeben. Es ist die größte Gaming-Messe der Welt, die in diesem Jahr vom 16. bis 18. Juni in Las Vegas stattfindet.

Christoph Fröhlich