HOME

Kauftipps: Das sind die besten Videogames des Jahres

Auch dieses Jahr stand bei vielen eine Spielkonsole auf dem Wunschzettel. Doch welche Games soll man darauf zocken? Wir verraten, über welche Spiele sich dieses Jahr wirklich gelohnt haben.

Dishonored 2

Dishonored 2:  Schleiche und genieße

Draußen ist es kalt, die Tage sind kurz: Das perfekte Ambiente für ein Spiel, das in Ruhe und im Dunkeln genossen werden will. Dishonored 2 ist das wohl beste Videospiel der vergangenen Jahre, bei dem der Spieler mit Köpfchen an sein Ziel schleichen kann, anstatt sich mit großen Kanonen dorthin zu ballern. Der Spieler soll eine Verschwörung im Kaiserreich der Inseln aufklären, wahlweise in der Rolle der jungen Kaiserin Emily oder der ihres Vaters Corvo.

Ob der Spieler dabei eher gewalttätig oder barmherzig vorgeht, hat große Auswirkung auf das Ende der Geschichte. Töten ist in Dishonored 2 eine Option, kein Muss. Wie wohltuend. Wer schleicht, bekommt zudem mehr von der detailverliebt gestalteten Steampunk-Welt mit. Nach gut 20 Stunden haben auch ungeübte Spieler den hinterhältigen Verrat aufgedeckt. Doch ein zweiter Durchgang lohnt durch die beiden Protagonisten mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten allemal.  Und wer danach immer noch nicht genug hat, spielt den ersten Teil von Dishonored. Der Titel ist zwar bereits fast vier Jahre alt, aber grafisch immer noch sehr ansehnlich.


Plattform: PC, PS4, Xbox One

Altersempfehlung der USK: Ab 18

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.