HOME

Endlich wieder Bandsalat: Das überraschende Comeback der Audio-Kassette

Das hätte wohl kaum einer erwartet: Mitten im Streaming-Boom erlebt die Audio-Kassette ihren zweiten Frühling. 2017 verkauften sich so viele Kassetten wie lange nicht. Was steckt hinter dem Boom?

Die Audio-Kassette erlebt seit zwei Jahren wieder einen Boom - hauptsächlich wegen Retro-Elementen in Film und Fernsehen.

Die Audio-Kassette erlebt seit zwei Jahren wieder einen Boom - hauptsächlich wegen Retro-Elementen in Film und Fernsehen.

Picture Alliance

Millionen Songs, immer und überall verfügbar - Musik-Streamingdienste sind auf dem Vormarsch. Spotify knackte kürzlich die Marke von 70 Millionen zahlenden Abonnenten, Apple Music hat mehr als 30 Millionen Nutzer. Doch trotz des Booms erleben auch vermeintlich totgesagte analoge Medien ihren zweiten Frühling: Die Schallplatte (Vinyl) wuchs 2017 im 12. Jahr hintereinander, der Bestseller war das Re-Release von "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" der Beatles.

Audio-Kassetten legen zu

Die größte Überraschung dürfte aber der Schub bei den verkauften Audio-Kassetten sein. Dem Jahresbericht zur Musikbranche von Nielsen Media Research zufolge legte die Sparte um satte 35 Prozent zu. Das sorgt für das insgesamt beste Jahr der Audio-Kassette seit 2012. Allerdings betrug das Plus im Vorjahr sogar 74 Prozent.

+++ Lesen Sie hier: Ihr iPhone geht ständig viel zu früh aus? So kalibrieren Sie den Akku neu +++

Für den Kassetten-Boom machen die Experten zum einen die mehrere Bereiche umfassende Retro-Welle verantwortlich. Zum anderen befeuerten aber auch Filme und Serien, in denen Kassettenrekorder prominent dargestellt werden - darunter die "Guardians of the Galaxy"-Kinofilme und die Netflix-Serie "Stranger Things" - den Trend. Dementsprechend hoch landeten auch die Soundtracks der jeweiligen Filme in den Jahres-Charts.

 In absoluten Zahlen sieht das Ganze aber etwas ernüchternder aus: 2017 wurden weltweit 174.000 Audio-Kassetten verkauft. zum Vergleich: Im selben Zeitraum wurden 169 Millionen Alben verkauft, rund 14,3 Millionen davon auf Vinyl.

Comeback der Vinyl

Eine ähnliche Entwicklung gab es bei der Schallplatte: 2016 wurden in Großbritannien 3,2 Millionen Schallplatten verkauft, über die Hälfte mehr als im Vorjahr. Grund für den raketenhaften Anstieg war der überraschende Tod von Pop-Ikone David Bowie. 

"Vinyl und Streaming sind seit einigen Jahren die beiden Wachstumssegmente im Musikmarkt", sagt BVMI-Geschäftsführer Florian Drücke Anfang des vergangenen Jahres im Ggespräch mit dem stern. Besonders erfreulich sei, dass sich beide Formen des Musikkonsums nicht ausschließen, sondern gegenseitig ergänzen. "Der Vinyl-Kunde ist nicht zwangsläufig ausschließlich ein Offline-Nutzer, ebenso wie viele Premium-Streamer ihre Musik auch durchaus physisch erwerben", sagt Drücke.


Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.