HOME

Streaming-Hits: Diese zehn Netflix-Serien waren 2019 die Lieblinge der Deutschen

Netflix hat das sogenannte Binge Watching großgemacht, also das exzessive Serienglotzen. Doch welche Serien und Dokumentationen waren bei den Deutschen 2019 besonders populär? Der Streaming-Gigant hat die Top 10 ausgewertet.

Henry Cavill als Geralt von Riva in "The Witcher"

Henry Cavill als Geralt von Riva in "The Witcher"

Der Dezember ist traditionell die Zeit der Jahresrückblicke. Auch Netflix lässt das Jahr deshalb noch einmal Revue passieren und wirft einen Blick auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Zudem liefert der Streaming-Gigant einen der seltenen Einblicke in die Abrufstatistiken. So verrät der Konzern, welche Filme, Serien und Dokumentationen in diesem Jahr hierzulande am beliebtesten waren. Die Listen basieren auf der Anzahl der Accounts, die mindestens zwei Minuten einer Serie, eines Films oder eines Specials innerhalb der ersten 28 Tage auf Netflix im Jahr 2019 gesehen haben.

Wenig überraschend erfreuten sich vor allem die Eigenproduktionen großer Beliebtheit. Auf dem ersten Platz des Gesamtrankings landet das Fantasy-Epos "The Witcher", das erst vor wenigen Tagen auf dem Streamingportal erschien. Der beliebteste Film des Jahres ist der Action-Kracher "6 Undergrounds" mit "Deadpool"-Darsteller Ryan Reynolds in der Hauptrolle, Regie führte Hollywood-Ikone Michael Bay. Bei der in diesem Jahr beliebtesten Dokumentation ging es ruhiger zur Sache - "Unser Planet" beeindruckte mit spektakulären Tier- und Landschaftsaufnahmen. Hier sehen Sie die Top Ten der jeweiligen Kategorien des Jahres.

Das waren die Top Ten 2019 über alle Kategorien hinweg:

  1. The Witcher
  2. 6 Underground
  3. Haus des Geldes
  4. Murder Mystery
  5. Triple Frontier
  6. Jumanji: Willkommen im Dschungel
  7. Sex Education
  8. Isn't It Romantic
  9. Stranger Things
  10. The Irishman
Henry Cavill spielt Geralt von Riva in der neuen Netflix Serie "The Witcher".

Das waren 2019 die zehn beliebtesten Filme in Deutschland:

  1. 6 Underground
  2. Murder Mystery
  3. Triple Frontier
  4. Jumanji: Willkommen im Dschungel
  5. Isn't It Romantic
  6. The Irishman
  7. The Perfect Date
  8. El Camino: Ein "Breaking Bad"-Film
  9. Falling Inn Love
  10. The Knight Before Christmas

Das waren die Top Ten Serien 2019:

  1. The Witcher
  2. Haus des Geldes
  3. Sex Education
  4. Stranger Things
  5. How To Sell Drugs online (Fast)
  6. The Umbrella Academy
  7. You - Du wirst mich lieben
  8. Tote Mädchen Lügen nicht
  9. Élite
  10. Love, Death & Robots

Die zehn populärsten Dokumentationen 2019:

  1. Unser Planet
  2. Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders
  3. Das Verschwinden von Madeleine McCann
  4. Don't F**k With Cats: Die Jagd nach einem Internet Killer
  5. Formula 1: Drive to Survive
  6. Streetfood
  7. Der Mensch Bill Gates
  8. Cambridge Analyticas großer Hack
  9. Homecoming - Ein Film von Beyoncé
  10. Fyre: The Greatest Party That Never happened
cf
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?